Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Bentley_23042019

Dieser Bentley wurde am Ostermontag in Heerdt gestohlen, Foto: Polizei Düsseldorf

Düsseldorf Heerdt: Bentley durch Homejacking gestohlen

Während die Familie in der oberen Etage schlief, stiegen Einbrecher am frühen Montagmorgen (22.4.) im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in Düsseldorf Heerdt ein und stahlen den Autoschlüssel des auf dem Grundstück abgestellten hochwertigen Bentleys. Mit dem Fahrzeug flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 3:55 Uhr am Ostermontag drangen Unbekannte über die Hauseingangstür in ein Einfamilienhaus in Düsseldorf Heerdt ein. Sie hatten es offenbar auf den Autoschlüssel des hochwertigen Bentleys abgesehen, der auf dem Grundstück parkte. Die Bewohner des Hauses schliefen währenddessen in der oberen Etage und bemerkten nichts von dem Einbruch.

Die Täter flüchteten mit dem Fahrzeug (Kennzeichen D-EM 60) in unbekannte Richtung. Die Polizei hat ein Foto des Fahrzeugs veröffentlicht und fragt: "Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeugs und der Täter geben? Wer hat im Raum Heerdt oder auch im Stadtgebiet Neuss zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen gemacht?" Zeugen werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 14 der Polizei Düsseldorf unter der Rufnummer 0211 8700 zu melden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Unfall_Ickerswader_Muenchener_Schueller_20190519

Sechs Verletzte, darunter ein Kind, forderte ein schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf Wersten am Sonntagnachmittag (19.5.). Auf der Kreuzung Münchener/Ickerswader Straße stießen zwei Kleinwagen mit großer Wucht zusammen. Sämtliche Insassen mussten von Krankenwagen in die Notaufnahmen der Uni-Kliniken und den Benrather Krankenhauses gebracht werden, teilten Polizei und Feuerwehr Düsseldorf mit.

D_FeuerwehrDUS_20150401

Aktualisierung 19.5. 14:45 Uhr | Die Düsseldorfer Polizei hat andere Zahlenangaben zu den Verletzten gemacht wie die Düsseldorfer Feuerwehr. Laut Polizeibericht 22 (Polizeiüberschrift: 21) Personen verletzt, vier seien zu einer ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Die Polizei bat Zeugen des Vorfalls, sich zu melden: 0211-8700 - oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Diese Geisterstunde im Club Ambis  in Düsseldorf Flingern ließ die Augen tränen und die Kehlen kratzen: 18 Menschen wurden in der Partynacht zu Samstag auf der Tanzfläche an der Langenberger Straße verletzt – teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit. Fünf Personen wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Offenbar war auf der Tanzfläche Pfefferspray versprüht worden.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am späten Mittwochabend (15.5.) alarmiert, da offenbar Chlorgas im Löricker Freibad ausgetreten war. Einsatzkräfte vor Ort stellten im Chlorgasraum leicht erhöhte Werte fest. Durch das Verschließen der Gasflaschen und Lüftung des Raumes konnte die Gefahr gebannt werden. Die Anlage wird am Donnerstag durch die Bädergesellschaft überprüft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D