Düsseldorf Blaulicht

D_FeuerwehrDUS_20150401

Kohlenmonoxid-Alarm im Keller eines Reihenhauses an der Heymstraße, Symbolbild

Düsseldorf Lohausen: Kohlenmonoxid-Vergiftung bei nächtlichem Grillen

Drei Verletzte mit Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung – das ist die Bilanz der Feuerwehr am Montagmorgen (28.9.) in Lohausen. Eine Familie hatte in den frühen Morgenstunden einen Kohlegrill im Keller ihres Hauses entfacht.

Um 4:18 Uhr erreichte die Feuerwehr ein Notruf zu einer bewusstlosen Frau in Lohausen in einem Keller an der Heymstraße. Als die Helfer bei dem Reihenhaus eintrafen und zu der Frau wollten, schlug der Kohlenmonoxidwarner der Rettungskräfte Alarm. Kohlenmonoxid ist ein geruchloses und sehr giftiges Gas.

Der Rettungsdienst rief sofort Verstärkung. Familienmitglieder, die die Bewusstlose im Keller betreut hatten, erkannten die Gefahr und brachten die 53-jährige Frau, ein vierjähriges Kind und einen 63-jährigen Mann aus dem Keller ins Erdgeschoss. Dort wurden sie von einer Notärztin versorgt und in die Uni-Klinik gebracht. Auch die übrigen vier Familienmitglieder wurden vorsorglich untersucht, sie waren aber unverletzt geblieben.

Warum die Familie um diese Tageszeit im Keller grillen wollte, ist nicht bekannt. Die Feuerwehr durchlüftete das Haus mit einem Großgebläse, bis keine Gefahr mehr bestand. Großer Schreck auch für die beiden Familien in den Nachbarhäusern, die von der Feuerwehr bei Einsatzbeginn sicherheitshalber geräumt worden waren.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_03012017

Kurz vor Ladenschluss gegen 18:15 Uhr war am Dienstagabend (15.10.) ein bewaffneter Mann in ein Schmuckgeschäft an der Heubesstraße in Düsseldorf Benrath gestürmt. Doch statt Beute gab es eine Rangelei mit dem Mitarbeiter und auf der Flucht wurde der Täter gleich vor dem Laden von Passanten niedergerungen und konnte von der Polizei festgenommen werden. Der Mitarbeiter erlitt eine Wunde am Kopf.

D_Polizei_Gold_14102019

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein waren im Bereich der Königsallee am Sonntag (13.10.) viele Autofahrer unterwegs, die sich und ihre Fahrzeuge präsentieren wollten. Daher nutzte die Polizei die Gelegenheit und führte eine Fahrzeug,- und Tuningkontrolle durch. Von den 38 überprüften Fahrzeugen wurden vier Autos und ein Motorrad sichergestellt. Darunter ein Gold-Chrom folierter BMW X5.

handschellen_18-02-2014

Durch ein verbotenes Einhandmesser schwer verletzt wurde ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (13.10.) in der Düsseldorfer Altstadt. Laut Polizeibericht wollte er am Burgplatz zwei Frauen zur Hilfe kommen, die dort gegen 4 Uhr morgens von zwei jungen Männern angesprochen und belästigt worden seien. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 21-Jährigen syrischen Staatsangehörigen fest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D