Düsseldorf Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_20122018

Die Täter flüchteten nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne Beute

Düsseldorf Lohausen: Polizei sucht Zeugen nach Gelddautomatensprengung

In den Frühen Morgenstunden haben Unbekannte am Donnerstag (6.8.) einen Geldautomaten an der Niederrheinstraße in Düsseldorf Lohausen gesprengt. Offenbar flüchteten die beiden Täter anschließend ohne Beute auf einem Roller. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

Gegen 4 Uhr am Donnerstagmorgen wurden Anwohner der Niederrheinstraße in Lohausen von zwei Explosionen geweckt. Die Knalle kamen aus Richtung des Standorts eines Geldautomaten in der Nähe eines Lebensmittelsupermarktes. Zeugen alarmierten sofort die Polizei. Anschließend konnten die zwei Unbekannte beobachten, die sich am Geldautomaten aufhielten und agierten. Dabei soll eine der Personen eine Art Werkzeugkasten mit sich geführt haben. Beide mit dunklen Kapuzenpullovern bekleideten Gestalten flüchteten anschließend auf einem Roller über den Spielberger Weg.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand flüchteten die Täter ohne Beute. Die Polizei bittet um Hinweise zur Identität, den Aufenthaltsort, oder die weitere Fluchtrichtung der flüchtigen Tätern. Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0211-870 0.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Taeter_20160728

Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn hat die Bewohnerin einer Wohnung Am Bonneshof in Düsseldorf Golzheim es zu verdanken, dass sie ihren Schmuck noch hat. Denn der Zeuge beobachtete am Samstagabend (26.9.) den Schein einer Taschenlampe in der sonst dunklen Wohnung und alarmierte die Polizei. Diese konnte den 48-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen den polizeilich einschlägig bekannten Mann lag bereits ein europäischer Haftbefehl wegen ähnlich gelagerter Delikte vor. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Am frühen Montagmorgen (28.9.) wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Brand auf einem Balkon in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses an der Glockenstraße in Düsseldorf Derendorf gemeldet wurde. Der dort brennende Kram konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste die 72-jährige Bewohnerin in eine Klinik gebracht werden, da das Feuer die Fensterscheibe hatte springen lassen und giftiger Rauch in die Wohnung eingedrungen war.

D_Polizei_neu_16122019

Am frühen Samstagmorgen (26.9.) eskalierte in der Düsseldorfer Altstadt ein Streit zwischen zwei Männern. Während der Schlägerei griff einer der Beteiligten zu einer Flasche und schlug diese auf den Kopf des anderen, der dadurch schwere Verletzungen erlitt. Die Polizei konnten den Tatverdächtigen festnehmen. Eine Mordkommission ermittelt nun den Sachverhalt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG