Düsseldorf Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Der Dieb ist einschlägig vorbestraft und sitzt bereits in Frankreich in Haft

Düsseldorf: Mutmaßlicher Ferrari-Dieb in Frankreich gefasst

Nach dem spektakulären Diebstahl eines Ferrari GTO und der anschließenden Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter, scheint der Fall jetzt gelöst. In einem französischen Gefängnis sitzt ein 43-Jähriger wegen anderen Taten in Haft. Nach Spurenlage und Zeugenhinweise scheint er auch für den Ferrari-Klau verantwortlich zu sein.

Am 13. Mai machte der Tatverdächtige mit dem Verkäufer eines Ferrari GTO im Wert von 2,35 Millionen Euro eine Probefahrt und nutzte einen Fahrerwechsel um den Luxus-Oldtimer zu stehlen. Das knallrote Auto wurde bereits einen Tag später von der Polizei in einer Garage in Grevenbroich sichergestellt.

Die Öffentlichkeitsfahndung, internationale Berichterstattung und die Zusammenarbeit verschiedener Polizeibehörden führte die die Ermittler nach Frankreich. Verdächtigt wird dort ein 43-jähriger Franzose anhand von Spuren und einem Bildabgleich. Der Mann ist einschlägig polizeibekannt und verbüßt gegenwärtig in Frankreich eine Haftstrafe wegen einer anderen Straftat.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_05022015e

Ein 37-jähriger Mann wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, da der Tatverdacht besteht, dass er am Samstagnachmittag (11.7.) einen 54-jährigen Mann in dessen Wohnung an der Oberbilker Allee lebensgefährlich verletzt hat.

polizei_symbolfoto

Am Samstagmorgen (11.7.) stürzte ein offenbar betrunkener 33-Jähriger mit seinem Fahrzeug in einem Parkhaus 16 Meter in die Tiefe, nachdem er bereits auf der Autobahn wegen seiner Fahrweise aufgefallen war. Die Anhalteaufforderungen der Polizei hatte er ignoriert. Seine Fahrt endete mit dem Absturz. Das Fahrzeug musste aufwendig mit einem Kran geborgen werden. Der Fahrer verletzte sich nur leicht.

D_Polizei_neu_16122019

Gegen 2:24 Uhr am Donnerstagmorgen (9.7.) wurden die Anwohner der Kalkumer Straße in Düsseldorf Unterrath von einem lauten Knall geweckt. Unbekannte hatten den Geldautomaten in der Filiale der Deutschen Bank gesprengt. Die maskierten Täter flüchten mit ihrer Beute in einem dunklen Audi. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D