Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Ferrari1_14052019

Dieser wertvolle rote Ferrarie 288 GTO wurde gestohlen

Düsseldorf/Neuss: Wertvoller Oldtimer-Ferrari bei Probefahrt gestohlen

Aktualisierung 15.5., 8 Uhr: Wie die Düsseldorfer Polizei report-D bestätigt, ist der Ferrari am Doenstagabend (14.5.) in Grevenbroich gefunden und sichergestellt worden. Ein Zeuge habe den entscheidenden Tipp gegeben. Gelobt wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der Kreispolizei Neuss. Weitere Details - zum Beispiel zum mutmaßlichen Autodieb will die Polizei in Kürze mitteilen.  

Ein roter Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, mit einen geschätzten Wert von über zwei Millionen Euro, wurde am Montagnachmittag (13.5.) bei einer Probefahrt entwendet. Die Polizei fahndet mit Fotos nach dem historischen Sportwagen.

D_Polizei_Ferrari2_14052019

Das Heck des gestohlenen Fahrzeugs

Ein Oldtimerhandel hatte den historischen Ferrari 288 GTO zum Verkauf angeboten und für Montag (13.5.) war eine Probefahrt mit einem Interessenten vereinbart. Der vermeintliche Käufer erschien pünktlich um 12:20 Uhr an der verabredeten Stelle in Düsseldorf. Im Laufe der Verkaufsverhandlungen einigte man sich auf eine Probefahrt und der Interessent nahm hinterm Steuer Platz. An der Bundestraße 9, Auffahrt zur Autobahn A46 Fahrtrichtung Düsseldorf, im Neusser Stadtteil Uedesheim, sollte dann gegen 14:15 Uhr ein Fahrerwechsel vorgenommen werden. Als der Verkäufer des Ferraris ausgestiegen war, nutzte der angebliche Käufer die Situation, gab Gas und flüchtete mit dem Sportwagen über die Bundesstraße B9 in Fahrtrichtung Dormagen.

Die sofort alarmierte Polizei veranlasste eine Fahndung, die aber ohne Erfolg verlief. An dem roten Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, war zur Tatzeit das amtliche rote Kennzeichen D-06073 befestigt. Der Wert des seltenen Ferraris wird mit über zwei Millionen Euro angegeben.

Die Polizei Düsseldorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat 33 unter der Telefonnummer 0211 8700.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_05022015d

Die erfolgreiche Festnahme zweier Dealer gelang den Einsatzkräften der Polizei Einheit PRIOS am Montagabend (1.6.). Anwohner hatten die geschäftlichen Aktivitäten der Männer beobachtet und gemeldet. Die Festgenommenen Albaner werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

D_Vogelsang_Unfall_Schueller_20200531

Vier Menschen wurden am Pfingstwochenende bei Autounfällen in Düsseldorf Mörsenbroich schwer verletzt. Am Pfingstmontag (1.6.) gegen 0.30 Uhr wendete laut Polizeibericht eine 23-Jährige auf dem Nördlichen Zubringer. Ein hinter ihr fahrender Wagen fuhr trotz Vollbremsung auf. Am Pfingstsonntag (31.5.) krachte ein BMW-Fahrer in einen an der Ampel stehenden Tesla. Der BMW-Fahrer wurde eingeklemmt. Zeugen sahen, wie seine verletzten Beifahrer etwas aus dem Kofferraum nahmen und davonliefen.

D_brand_henkel_28052020

Nachbarn von Henkel posteten verängstigt in sozialen Medien: Eine große, dunkle Rauchwolke stand am Donnerstag (28.5.), gegen 13.56 Uhr, am Himmel über Düsseldorf Holthausen. Auf dem Henkel-Gelände nahe der Oerschbachstraße brannte, laut mündlicher Information, „Kunststoff“. Nach Angaben einer Henkelsprecherin gegenüber Medien wurden in der Halle alte Kunststoffbehälter recycelt. Welche Art Kunststoff brannte – und welche Menge, das blieb völlig offen. Die Halle liege auf dem Henkel-Werksgelände, hieß es. Die Werksfeuerwehr musste durch ein Großaufgebot der Düsseldorfer Feuerwehr fast zwei Stunden lang unterstützt werden. Erst dann war der Brand unter Kontrolle. Es wurde offenbar niemand verletzt, so Henkel.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D