Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Ferrari1_14052019

Dieser wertvolle rote Ferrarie 288 GTO wurde gestohlen

Düsseldorf/Neuss: Wertvoller Oldtimer-Ferrari bei Probefahrt gestohlen

Aktualisierung 15.5., 8 Uhr: Wie die Düsseldorfer Polizei report-D bestätigt, ist der Ferrari am Doenstagabend (14.5.) in Grevenbroich gefunden und sichergestellt worden. Ein Zeuge habe den entscheidenden Tipp gegeben. Gelobt wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der Kreispolizei Neuss. Weitere Details - zum Beispiel zum mutmaßlichen Autodieb will die Polizei in Kürze mitteilen.  

Ein roter Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, mit einen geschätzten Wert von über zwei Millionen Euro, wurde am Montagnachmittag (13.5.) bei einer Probefahrt entwendet. Die Polizei fahndet mit Fotos nach dem historischen Sportwagen.

D_Polizei_Ferrari2_14052019

Das Heck des gestohlenen Fahrzeugs

Ein Oldtimerhandel hatte den historischen Ferrari 288 GTO zum Verkauf angeboten und für Montag (13.5.) war eine Probefahrt mit einem Interessenten vereinbart. Der vermeintliche Käufer erschien pünktlich um 12:20 Uhr an der verabredeten Stelle in Düsseldorf. Im Laufe der Verkaufsverhandlungen einigte man sich auf eine Probefahrt und der Interessent nahm hinterm Steuer Platz. An der Bundestraße 9, Auffahrt zur Autobahn A46 Fahrtrichtung Düsseldorf, im Neusser Stadtteil Uedesheim, sollte dann gegen 14:15 Uhr ein Fahrerwechsel vorgenommen werden. Als der Verkäufer des Ferraris ausgestiegen war, nutzte der angebliche Käufer die Situation, gab Gas und flüchtete mit dem Sportwagen über die Bundesstraße B9 in Fahrtrichtung Dormagen.

Die sofort alarmierte Polizei veranlasste eine Fahndung, die aber ohne Erfolg verlief. An dem roten Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, war zur Tatzeit das amtliche rote Kennzeichen D-06073 befestigt. Der Wert des seltenen Ferraris wird mit über zwei Millionen Euro angegeben.

Die Polizei Düsseldorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat 33 unter der Telefonnummer 0211 8700.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Unfall_Ickerswader_Muenchener_Schueller_20190519

Sechs Verletzte, darunter ein Kind, forderte ein schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf Wersten am Sonntagnachmittag (19.5.). Auf der Kreuzung Münchener/Ickerswader Straße stießen zwei Kleinwagen mit großer Wucht zusammen. Sämtliche Insassen mussten von Krankenwagen in die Notaufnahmen der Uni-Kliniken und den Benrather Krankenhauses gebracht werden, teilten Polizei und Feuerwehr Düsseldorf mit.

D_FeuerwehrDUS_20150401

Aktualisierung 19.5. 14:45 Uhr | Die Düsseldorfer Polizei hat andere Zahlenangaben zu den Verletzten gemacht wie die Düsseldorfer Feuerwehr. Laut Polizeibericht 22 (Polizeiüberschrift: 21) Personen verletzt, vier seien zu einer ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Die Polizei bat Zeugen des Vorfalls, sich zu melden: 0211-8700 - oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Diese Geisterstunde im Club Ambis  in Düsseldorf Flingern ließ die Augen tränen und die Kehlen kratzen: 18 Menschen wurden in der Partynacht zu Samstag auf der Tanzfläche an der Langenberger Straße verletzt – teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit. Fünf Personen wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Offenbar war auf der Tanzfläche Pfefferspray versprüht worden.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am späten Mittwochabend (15.5.) alarmiert, da offenbar Chlorgas im Löricker Freibad ausgetreten war. Einsatzkräfte vor Ort stellten im Chlorgasraum leicht erhöhte Werte fest. Durch das Verschließen der Gasflaschen und Lüftung des Raumes konnte die Gefahr gebannt werden. Die Anlage wird am Donnerstag durch die Bädergesellschaft überprüft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D