Düsseldorf Blaulicht

Düsseldorf Niederkassel: Polizei findet mutmaßlichen Einbrecher in einer Baumkrone

Helle Konturen eines Menschen zwischen schwarzen Ästen und Blättern: So sieht es auf dem Bildschirm einer Wärmekamera aus, wenn man sich vor einem Polizeihubschrauber in einer Baumkrone verstecken will. Dort wurde am frühen Freitagmorgen (18.8.) ein 20 Jahre alter mutmaßlicher Einbrecher entdeckt, aus dem Baum gezogen – wie die Polizei mitteilt - und festgenommen. Einen 23 Jahre alten Mann stellte die Polizei wenig später unter dem Verdacht, Komplize des Kletterers zu sein.

Düsseldorf-Niederkassel: Gegen 0.10 Uhr meldete ein Anwohner der Sonsbecker Straße zwei Verdächtige, die an einem Fenster des Nachbarhauses herummurksten. Die Polizei startete eine Großfahndung mit 15 Streifen. Der Polizeihubschrauber "Hummel" unterstützte bei der Suche nach den flüchtenden Männern.

D_Polizei_Hub_31072017_articleimage

Ein Polizeihubschrauber und 15 Streifenwagen waren nötig, um zwei mutmaßliche Einbrecher zu stellen.  

Hubschraubers Wärmebildkamera zeigte Zeit später eine Person, die in einem Baum hockte. So konnten Beamte der Wache Stadtmitte den Mann festnehmen. Was mit Anstrengungen verbunden war, weil der Mann nicht von selber aus dem Baum auf den Boden der Tatsachen kommen wollte. Er hielt zudem ein Messer in der Hand mit. Was bei Anklage und Strafmaß eine Rolle spielen wird.

Ein Mann duckt sich hinter geparkten Autos

Sein mutmaßlicher Komplize, ein 23-Jähriger, wurde auf der Niederkasseler Straße festgenommen. Dort hatte ein Zivilbeamter beobachtet, wie der Mann sich immer wieder hinter geparkten Pkw versteckte. Das vermeintliche Fahrzeug mit rumänischen Kennzeichen fand sich in Tatortnähe. Es wurde sichergestellt.

Ausweis lag im Fahrzeug

Beamten der Kriminalwache sicherten die Einbruch-Spuren - unter anderem Kerben an dem besagten Fenster. Der 23 Jahre alte Tatverdächtige ist der Polizei bereits wegen Einbrüchen bekannt. Seinen 20-jährigen Mittäter identifizierten die Spezialisten des Einbruchkommissariats anhand eines rumänischen Ausweises, der sich in dem sichergestellten Fluchtfahrzeug befand. Beide wurden am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_2932011

Einen Ermittlungserfolg im Rotlicht-Milieu konnte die Düsseldorfer Polizei am Dienstagmorgen (16.7.) in Oberbilk verbuchen. In einem Bordell konnten acht Personen festgenommen werden. Es wurden 100.000 Euro Bargeld, Betäubungsmittel, Schusswaffen, Munition und weitere verbotenen Gegenstände sichergestellt werden.

D_Feuerwehr_Truppe_17072018

Die Bilanz der Feuerwehr des Jahres 2017 macht klar: Die Zahl der Einsätze stiegt. Feuerwehr und Rettungsdienst mussten im vergangenen Jahr mehr als 146.000 Mal ausrücken, 2016 waren es 141.013 Einsätze. Bei den Disponenten der Leitstelle gingen 2017 insgesamt 315.450 Anrufe ein.

polizei_symbol_1017

Opfer einer gängigen Masche von Trickdieben wurde am Montagnachmittag (16.7.) ein Mann, der Einkäufe in sein Fahrzueg im Bereich Aderstraße und Kö packte. Er wurde von einer Frau angesprochen, die ihn kurz ablenkte. Danach stellte er den Diebstahl seiner Bauchtasche fest, die im Wagen gelegen hatte. Darin befanden sich ein Rolver und seine Geldbörse.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D