Düsseldorf Blaulicht

D_Kettesäge_Feuerwehr_20022021

Die Feuerwehr entfernte den umgestürzten Baum, Symbolbild Pixabay

Düsseldorf Oberbilk: Baum stürzt auf parkende Autos und Räder

Am frühen Samstagmorgen (20.2.) ging bei der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf ein, dass auf der Höhenstraße in Düsseldorf Oberbilk ein Baum umgestürzt sei und dabei Autos und Fahrräder beschädigt habe. Die Einsatzkräfte entfernten vor Ort einen etwa 15 Meter langen und 40 Zentimeter dicken Baum, der quer über die Straße gefallen war. Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Schaden auf mindestens 10.000 Euro.

Ein Passant wählte am Samstagmorgen um 6:20 Uhr den Notruf der Feuerwehr, da die Höhenstraße durch einen umgestürzten Baum blockiert war. Das etwa 15 Meter lange und 40 Zentimeter dicke Gehölz hatte dabei einen geparkten BMW und einen Opel beschädigt sowie vier abgestellte Fahrräder und einen Kellerschacht in Mitleidenschaft gezogen. Die Einsatzkräfte zerlegten den Baum mit einer Motorsäge und räumte die Straße wieder frei.

Zeitgleich ermittelte die Polizei die Halter der beschädigten Fahrzeuge. Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzt den entstandenen Schaden auf mindestens 10.000 Euro. Nach 40 Minuten war der Einsatz beendet.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Symbol1

Im Kartäuserpark in Unterrath entblößte sich am frühen Donnerstagabend (25.2.) ein stark alkoholisierter Mann in Sichtweite zweier Mädchen die dort auf einer Bank saßen. Mit Unterstützung einer Passantin wurde die Polizei gerufen. Die Einsatzkräfte konnten den Mann in Tatortnähe auf einer Bank sitzend festnehmen. Er war dort mit offener Hose eingeschlafen.

D_Polizei_vermisst_24022021

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach Erik D.. Der Jugendliche verließ am 2. Februar 2021 seine Wohnung um spazieren zu gehen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

D_Polize_Hunde_24022021

Dank der Hinweise eines aufmerksamen Zeugen konnten am Dienstagabend (23.2.) 34 Welpen und Junghunde aus eines Transporter gerettet werden. Zwei Männer wurden wegen des Verdachts des illegalen Tiertransports festgenommen. Um die geschwächten Tiere, die ohne Wasser und Frischluft in Transportboxen eingesperrt waren, kümmert sich die Mitarbeiter*innen des Düsseldorfer Tierheims.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG