Düsseldorf Blaulicht

polizei_symbol_1017

Damit hatten die Täter wohl nicht gerechnet - die Daten ihres Mietrollers führte die Polizei auf die Spur

Düsseldorf Oberbilk / Gerresheim: Fluchtfahrzeug Mietroller – Täter per Ortung gefasst

Zwei Jugendliche nutzten am Mittwoch (22.5.) einen Mietroller zur Flucht, nachdem sie einem 16-Jährigen auf der Kruppstraße bestohlen hatten. Die Polizei ließ den Mietroller orten und wurde so zur Wohnanschrift eines der Tatverdächtigen geführt, wo sie Beute und Jugendliche antrafen. Ein Strafverfahren gegen die polizeibekannten jungen Männern wird vom Jugendkommissariat eingeleitet.

Ein 16-jährigen Jugendlicher war am Mittwoch (22.5.) um 18:30 Uhr zu Fuß auf der Kruppstraße unterwegs, als er von zwei jungen Männern auf einem Mietroller gestoppt wurde. Sie bedrohten ihr Opfer mit Schlägen, forderten Geld und die Kopfhörer und flüchteten mit ihrer Beute auf dem Roller.

Die alarmierten Polizisten ließen den Mietroller orten und wurden so zu einer Adresse in Gerresheim geführt. Dort trafen sie auf die beiden Tatverdächtigen. Die gestohlenen Kopfhörer fand ein Zeuge unterhalb eines Balkons des Hauses. Gegen die beiden polizeibekannten 16-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung eingeleitet.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_HellerhofGeldautomat_20190618

Die 10- und 20-Euro-Scheine lagen verstreut auf der Carlo-Schmid-Straße: Dort haben Unbekannte gegen 1.45 Uhr in der Nacht zu Dienstag (18.6.) einen Geldautomaten der Stadtsparkasse Düsseldorf gesprengt. Sie entkamen mit Beute in noch unbekannter Höhe. Die Tatortgruppe der Düsseldorfer Polizei sperrte das Terrain rund um die Bankfiliale weiträumig ab.

D_JanWellem_Wikipedia_Djonzo_20190616

Das war knapp: Rund 40 Passagiere des Fahrgastschiffs „Jan Wellem“ kamen nach Angaben der Düsseldorfer Feuerwehr am Sonntagabend (16.6.) mit dem Schrecken davon. Es habe einen Schwelbrand im Maschinenraum gegeben. Der Kapitän habe einen Steiger in Höhe der Düsseldorfer Pegeluhr angesteuert, um die Passagiere in Sicherheit zu bringen. Es wurde niemand verletzt.

D_Silvester2018_nah_20181231

Messerattacke am Düsseldorfer Rheinufer: Dort wurden am Sonntag kurz vor Sonnenaufgang zwei junge Männer (18 und 20 Jahre alt, aus Duisburg) schwer verletzt. Lebensgefahr habe nicht bestanden, teilte die Düsseldorfer Polizei mit. Ein dritter Begleiter erlitt Prellungen. Der Täter sei entkommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D