Düsseldorf Blaulicht

D_DEIG_Polizei_Heidelberg_24012021

Die DEIG sind seit kurzen bei der Düsseldorfer Polizei für einen Pilotversuch im Einsatz, Foto: Polizei Rheinland-Pfalz

Düsseldorf Oberbilk: Mit Taser Selbstmord verhindert

Beim ersten Einsatz des Distanzelektroimpulsgerätes (DEIG) durch die Düsseldorfer Polizei wurde am Samstagabend (23.1.) ein junger Mann davon abgehalten sich selber das Leben zu nehmen. Er blieb unverletzt und wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Eine Objektschutzstreife traf am Samstag gegen 19:20 Uhr an der Willi-Becker-Allee in Düsseldorf Oberbilk auf einen jungen Mann, der angab sich das Leben nehmen zu wollen. Er hatte ein Messer bei sich, mit dem er sich töten wollte. Die Streife forderte Verstärkung an. Alle Versuche der Polizisten, den Mann von seinem Vorhaben abzubringen, blieben erfolglos.

Als der Mann unmittelbar davor stand zuzustechen, setzten die Polizisten das DEIG ein und machten ihn damit kurzzeitig handlungsunfähig. So konnte er ohne weitere Gewaltanwendung in Gewahrsam genommen werden. Nach eingehender Untersuchung kam er zur weiteren Behandlung in die Psychiatrie.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_19022021

Einsatzkräften der Polizei gelang am Montag die Festnahme zweier Männer, die im Verdacht stehen für elf Einbrüche in Düsseldorf, im Kreis Mettmann, im Bergischen und im Ruhrgebiet verantwortlich zu sein. Der Zugriff erfolgte nach umfangreichen Ermittlungen, nachdem es im Dezember 2020 erste Hinweise auf das Duo gab.

D_Autofenster_20210301

Scheibenklirren an der Münsterstraße in Düsseldorf Derendorf: Deshalb alarmierten aufmerksame Anwohner am Sonntagabend nach 23 Uhr die Polizei. An vier geparkten Autos waren die Seitenfenster eingeschlagen. Wenig später wurden drei mutmaßliche Täter, zwei Männer und eine Frau, festgenommen.

pol_05022015b

Mit einer erneuten Kontrolle von Freitagabend (26.2.) bis Samstagmorgen gingen Einsatzkräfte der „AG Tuning“ der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit einer Einsatzhundertschaft gegen Mitglieder der Tuning- und Poserszene vor. 150 Fahrzeuge wurden dabei überprüft. Bei parallel erfolgten Geschwindigkeitskontrollen fielen 245 Fahrer*innen auf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG