Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Schronstein1_20052020

Die Bewohner wussten sicherlich, warum sie den Schornsteinfeger nicht hineinlassen wollten

Düsseldorf Oberbilk: Schornsteinfeder deckt Drogenhandel auf

Eigentlich wollte der Schornsteinfeger am Dienstagmorgen (19.5.) in einer Wohnung an der Oberbilker Allee nur die Feuerstellen kontrollieren. Doch die beiden Bewohner verweigerten den Zutritt. Die Situation und ein eigentümlicher Geruch ließen den Schornsteinfeder das Ordnungsamt zur Unterstützung rufen. Das machte die beiden Männer noch ungehaltener. Die Polizei kam hinzu, verschaffte sich per richterlichen Beschluss Zutritt und stieß in der Wohnung auf eine nicht unerhebliche Menge an Betäubungsmitteln und eine Schreckschusswaffe. Ein 21-Jähriger wurde festgenommen und dem Haftrichter wegen des Tatvorwurfs Betäubungsmittelhandel mit Waffen vorgeführt. Ein 24-Jähriger wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen

Die beiden 21- und 24-jährigen Bewohner einer Wohnung in Oberbilk rechneten nicht mit diesen Folgen, als sie sich weigerten den Schornsteinfeger die Feuerstellen kontrollieren zu lassen. Der Schornsteinfeger hatte am Dienstagmorgen gegen 10:34 Uhr geklingelt, und bestand darauf seinen Auftrag auszuführen. Da die Männer ihn abwiesen, wandte er sich an das Ordnungsamt und bat um Unterstützung. Den Mitarbeitern des Ordnungsamtes schlug schon bei ihrer Ankunft im Hausflur ein verdächtiger Geruch entgegen. Noch immer wollten die Bewohner niemanden in die Wohnung lassen, zeigten sich nicht einsichtig und wurden zunehmend renitent. In der Folge wurden dem 21-Jährigen Handfesseln angelegt und die Polizei zur Verstärkung gerufen.
Die Einsatzkräfte der Polizei bemerkten ebenfalls den auffällig intensiven Marihuana Geruch aus dem Flur der Wohnung. Da sich nun der 24-jährige Bewohner auffallend aggressiv zeigte, kamen auch hier die Handfesseln zum Einsatz. Mittels richterlichem Beschluss betraten die Einsatzkräfte dann die Wohnung der beiden jungen Männer. Dort stießen sie auf eine nicht unerhebliche Menge an Betäubungsmitteln und eine Schreckschusswaffe. Insgesamt konnten 14 Kilogramm Amphetaminpaste, ein Liter Amphetaminöl, 100 Gramm Cannabisharz und rund 1,4 Kilogramm Ecstasypillen sichergestellt werden.

D_Polizei_Schronstein2_20052020

Neben den Betäubungsmitteln und der Waffe wurden noch zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die auf das Dealen mit Drogen hinweisen

Der 21-Jährige soll am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Hier lautet der Tatvorwurf: Betäubungsmittelhandel mit Waffen. Der 24-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Krad_Nacht_20180728

Das Auto war nicht seins und der Kopf war nicht sein – die Polizei hat den Verdacht, dass sich ein 28 Jahre alter Mann unter Alkohol und Drogen eine Verfolgungsjagd mit Streifenwagen quer durch Düsseldorf Düsseltal geliefert hat. Mit Tempo 100 und mehr habe er einen Leih-Smart über mehrere rote Ampeln gesteuert. Alle vergebens: Am Ende zogen Beamte den 28-Jährigen am Sonntagmorgen (29.11.) aus einem Gebüsch im Zoopark.

D_Taeter_20160728

Eine 90-jährige Seniorin wurde am frühen Donnerstagabend (26.11.) in ihrer Wohnung an der Adam Stegerwald Straße in Düsseldorf Garath von zwei Unbekannten überfallen. Das Duo gab sich als Handwerker aus und drängten die heimkehrende Frau in ihre Wohnung. Dort stahlen sie Bargeld und Schmuck. Das Opfer blieb glücklicherweise unverletzt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

pol_05022015f

Nachdem ein Mann am 14. November zu einem Onlinedate nach Wersten gelockt worden war, wurde er dort nicht nur von einer jungen Frau, sondern auch von ihrem Komplizen empfangen. Beide raubten ihn aus und verletzten ihn durch Schläge und Tritte schwer. Durch die Berichterstattung in den Medien und den weiteren Ermittlungen der Polizei konnte das Duo am Freitagmorgen (27.11.) festgenommen werden. Es handelt sich um eine 17-jährige Deutsche und ihren gleichaltrigen Gefährten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG