Düsseldorf Blaulicht

D_Rettungsdienst

Rettungsdienst und Feuerwehr betreuten die Betroffenen nach dem Unfall

Düsseldorf Oberkassel: Vier Verletzte bei Unfall zwischen Mercedes und Straßenbahn

Über eine Stunde lang kam es auf der Luegallee im Bereich Oberkasseler Straße am Mittwochabend (21.8.) zu Verkehrsbehinderungen, nachdem um 19:39 Uhr ein Mercedes mit einer Straßenbahn kollidiert war. Vier Verletzte mussten in Krankenhäuser gebracht und weitere Personen vor Ort versorgt werden.

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am Mittwochabend um 19:39 Uhr über einen Unfall zwischen einer Straßenbahn und einen Pkw im Bereich Luegallee Ecke Oberkasseler Straße informiert. Rettungswagen und die Einsatzkräfte der Feuerwehr tragen zeitgleich am Einsatzort ein und begannen sofort gemeinsam die vom Unfall Betroffenen zu versorgen. Der schwarze Mercedes Vito war mit sechs Personen besetzt. Nach der Kollision mit der Straßenbahn prallte das Fahrzeug gegen die Ampelanlage.

Vier Verletzte und sechs Betroffene wurden versorgt und betreut. Anschließend brachten Rettungswagen die verletzten Personen in Krankenhäuser.

Die Feuerwehrleute beseitigten die ausgelaufenen Betriebsmittel des Pkw und übergaben die Einsatzstelle im Anschluss an die Polizei, die nun die Unfallursache ermittelt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_neu_16122019

Am Mittwoch, den 22. Januar 2020, kam es im Bereich des Düsseldorfer Landtags zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei, nachdem eine Radfahrerin von einer Unbekannten mit einer Art Säure bespritzt worden war. Durch die Berichterstattung meldeten sich zwölf weitere Geschädigte, denen an anderen Tagen ähnliches widerfahren war. Durch Zeugenhinweise konnte die Polizei nun als Tatverdächtige eine 55-jährige Düsseldorferin mit asiatischer Herkunft ermitteln.

D_Vermisster_23012020

Mit einem Foto wendet sich die Düsseldorfer Polizei am Donnerstag an die Öffentlichkeit, da der 71-jährige Robert Ludwig vermisst wird. Er verließ vor einer Woche, in der Nacht zum 16. Januar, in Schlafkleidung und auf Hausschuhen die Wohnung. Spürhunde konnten seine Fährte bis zur Haltestelle „von Gahlen Straße“ der U73 verfolgen, dann verliert sich seine Spur. Hinweise nimmt die Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0 entgegen.

D_Bombe_Heerdt_Entsch_23012020

Aktualisierung 19:50 Uhr: Bombe wurde um 19:49 Uhr durch Jost Leisten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung erfolgreich entschärft. Die Sperrungen werden aufgehoben, auch der Flugverkehr geht weiter. 

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D