Düsseldorf Blaulicht

D_ChevroletCamaro_20181021

Ein Chevrolet Camaro wurde von der Düsseldorfer Polizei beschlagnahmt - weil der Fahrer per Knopfdruck das vordere Nummernschild verstecken konnte.

Düsseldorf PS-Poser: Fünf Autos stillgelegt - Auspuffdonner und ein versteckbares Nummernschild

Ein Chevrolet Camaro ohne vorderes Nummernschild? Eigentlich waren die Polizisten der Düsseldorfer „AG Tuning“ schon auf dem Weg in den Feierabend, als sie doch noch mal zur Stopp-Kelle griffen. Im Stand die Überraschung: Nummernschild vorschriftsmäßig vorhanden. Auf den zweiten Blick entdeckten die Beamten eine Vorrichtung, die das Nummernschild auf Knopfdruck unter das Auto zieht. Das Fahrzeug wurde – wie vier weitere Boliden – am Freitagabend (19.10.) beschlagnahmt.

Einsatz gegen PS-Poser – zwischen 16 und 24 Uhr: Bei den Kontrollen am Martin-Luther-Platz, auf der Heinrich-Heine-Allee/Ludwig-Zimmermann-Straße und auf dem Südring/Volmerswerther Straße überprüften die Polizisten 36 Fahrzeuge auf unzulässige technische Veränderungen. Fünf Fahrzeuge, vier Autos (zwei BMW, Chevrolet, Mercedes) und eine Harley-Davidson wurden sichergestellt. 28 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und drei Strafanzeigen schrieben die Beamten während des Einsatzes. Zudem mussten sechs Fahrer ein Verwarngeld zahlen.

Lautstark - aber ohne Führerschein

Um den Hirninhalt der Tuning-Piloten muss man sich Sorgen machen. Ein Mercedes AMG GT donnerte mit geöffneter Auspuffklappe über die Königsallee. Bei der Überprüfung stellte sich heraus: Das Alpha-Männchen, das hier so lautstark auf sich aufmerksam machte, besaß gar keinen Führerschein – so der Polizeibericht.

Vor den Augen der Polizei

Ein Mercedes GLS beschleunigte am Martin-Luther-Platz derart, das sich Fußgänger nur noch mit einem beherzten Sprung in Sicherheit bringen konnten. Das ganze geschah praktischerweise vor Augen der Polizei, die den Wagen erst anhielt und dann wegen unerlaubter Manipulationen sicherstellte.
Auch ein BMW war so laut, dass ihn die Polizei gleich auf den Halen nahm – Verdacht auf  nicht erlaubte Umbauten.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Unfall_Ickerswader_Muenchener_Schueller_20190519

Sechs Verletzte, darunter ein Kind, forderte ein schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf Wersten am Sonntagnachmittag (19.5.). Auf der Kreuzung Münchener/Ickerswader Straße stießen zwei Kleinwagen mit großer Wucht zusammen. Sämtliche Insassen mussten von Krankenwagen in die Notaufnahmen der Uni-Kliniken und den Benrather Krankenhauses gebracht werden, teilten Polizei und Feuerwehr Düsseldorf mit.

D_FeuerwehrDUS_20150401

Aktualisierung 19.5. 14:45 Uhr | Die Düsseldorfer Polizei hat andere Zahlenangaben zu den Verletzten gemacht wie die Düsseldorfer Feuerwehr. Laut Polizeibericht 22 (Polizeiüberschrift: 21) Personen verletzt, vier seien zu einer ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Die Polizei bat Zeugen des Vorfalls, sich zu melden: 0211-8700 - oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Diese Geisterstunde im Club Ambis  in Düsseldorf Flingern ließ die Augen tränen und die Kehlen kratzen: 18 Menschen wurden in der Partynacht zu Samstag auf der Tanzfläche an der Langenberger Straße verletzt – teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit. Fünf Personen wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Offenbar war auf der Tanzfläche Pfefferspray versprüht worden.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am späten Mittwochabend (15.5.) alarmiert, da offenbar Chlorgas im Löricker Freibad ausgetreten war. Einsatzkräfte vor Ort stellten im Chlorgasraum leicht erhöhte Werte fest. Durch das Verschließen der Gasflaschen und Lüftung des Raumes konnte die Gefahr gebannt werden. Die Anlage wird am Donnerstag durch die Bädergesellschaft überprüft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D