Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Personen kamen bei dem Zimmerbrand im Kinderhilfezentrum nicht zu Schaden

Düsseldorf Pempelfort: Keine Verletzten bei Brand im Kinderhilfezentrum

Glimpflich und nur mit Sachschaden endete am Samstagmorgen (13.4.) ein Zimmerbrand im städtischen Kinderhilfezentrum an der Eulerstraße. Die Feuerwehr konnte den Brand im zweiten Obergeschoss schnell löschen. Die Bewohner waren bereits durch die Mitarbeiter in Sicherheit gebracht worden, so dass niemand verletzt wurde.

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am Samstagmorgen um 8:43 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage über ein Feuer im Kinderhilfezentrum an der Eulerstraße informiert. Sofort wurden Einsatzkräfte der benachbarten Wache an der Münsterstraße zum Brandort geschickt, die deutliche Rauchentwicklung aus einem Fenster in der zweiten Etagen sehen konnten. Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt bereits durch die Mitarbeiter in Sicherheit gebracht worden.

Während ein Einsatztrupp zum Brandherd in dem betroffenen Zimmer vordrang und das Feuer löschte, kontrollierten andere Teams die umliegenden Räume und befreiten das Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch.

Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 25.000 Euro geschätzt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_symbol_1017

Die Kreispolizeibehörde Wesel und die Staatsanwaltschaft Kleve sucht nach möglichen weiteren Opfern einer Bande junger Männer, die ab Mitte 2018 Frauen in der Düsseldorfer Altstadt in oder vor Diskotheken angesprochen haben. Vier Tatverdächtige konnten festgenommen werden. Ihnen wird gemeinschaftliche Vergewaltigung ihrer Opfer vorgeworfen.

D_Blaulicht_14102016

Die Düsseldorfer Polizei geht von einem tragischen Unglückfall aus: Ein 18 Monate alter Junge ist am Freitagabend (21.6.) aus einem Fenster im vierten Stock gestürzt. Er starb noch am selben Abend in einem Düsseldorfer Krankenhaus.

D_vermisst_21062019

Der 72-jährige Bernd G. aus Erkrath wird seit Mittwoch (19.6.) vermisst. Da er einen Abschiedsbrief hinterließ und seine seine Arbeitsstelle kündigte, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe, da befürchtet wird, der Vermisste könnte sich etwas antun.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D