Düsseldorf Blaulicht

pol_05022015b

Ein offenbar völlig ausgerasteter Mann warf Hantel und Aktenordner aus seinem Fenster im fünf Stock an der Augustastraße. Dann kletterte er auf ein Vordach und stürzte ab, so die Polizei.

Düsseldorf Pempelfort: Tobender Mann wirft Hantelscheiben aus dem Fenster und fällt selbst fünf Stockwerke tief

Aus dem fünften Obergeschoss eines Wohnhauses ist ein 33-Jähriger zu Boden gestürzt. Er habe schwere Verletzungen erlitten, teilte die Polizei mit. Zuvor hatte der 33-Jährige in seiner Wohnung an der Augustastraße randaliert und schwere Gegenstände aus dem Fenster auf die Fahrbahn und den Gehweg geworfen.

Besorgte Anwohner meldeten sich gegen 2.10 Uhr bei der Polizei. Ihr Nachbar habe zunächst seine Fensterscheibe eingeschlagen und anschließend laut schreiend Gegenstände, darunter Hantelscheiben, Fensterrahmen und Aktenordner, aus dem Fenster geworfen.

Mit dem Polizeihund in den fünften Stock

Als die ersten Streifen in der Augustastraße eintrafen, sahen die Beamten einen sehr aggressiven Bewohner, der weiterhin Gegenstände aus dem Fenster warf und laut schrie. Polizisten begaben sich zusammen mit einem Diensthund ins Treppenhaus bis an die Wohnungstür des 33-Jährigen und forderten ihn durch lautes Rufen und Klopfen auf, diese Tür zu öffnen.

Wohnung total verwüstet

Etwa gleichzeitig kam der Hinweis über Funk, dass der Randalierer nun aus dem Fenster auf das Vordach geklettert sei. Die Beamten traten daraufhin die Tür ein und fanden eine total verwüstete Wohnung vor. Von Zeugen wurde beobachtet, wie der 33-Jährige sich auf dem Dach bewegte, offenbar wegrutschte und plötzlich in die Tief stürzte. Bei dem Aufprall erlitt der Mann schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Hintergründe für das extrem auffällige Verhalten des Mannes sind noch unklar, so die Polizei.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Wasser_20180522

Nachmittag um 17 Uhr war Düsseldorf Nord nicht mehr in Ordnung: Starke Regenfälle hielten die Feuerwehr Düsseldorf auf Trab. Über Unterrath, Rath, Derendorf, Lierenfeld, Wittlaer und Stockum gab es Gewitter und starken Regen. Zahlreiche Keller liefen voll Wasser. Innerhalbeiner halben Stunde hatte die Feuerwehr 47 Einsätze abzuarbeiten.

pol_05022015e

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist es am Sonntagabend (20.5.) in Niederkassel zu einem Ehedrama mit tödlichem Ausgang gekommen. Eine Frau verletzte ihren Mann mit einem Messer und rief dann die Polizei. Der Ehemann überlebte die Tat nicht, er verstarb im Krankenhaus.

D.Feuerwehr_05052015_articleimage

Zwei jeweils 15 Meter lange Äste eines Baumes brachen am Sonntagvormittag plötzlich ab. In Düsseldorf Kaiserswerth stürzte einer der Äste auf den Dachstuhl eines Wohngebäudes. Er wog nach Angaben der Feuerwehr 1,5 Tonnen. Der zweite Ast landete auf einem Gartenhaus. Verletzt wurde niemand, aber ein  langer Feuerwehreinsatz begann.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D