Düsseldorf Blaulicht

Düsseldorf: Polizei bittet um Hinweise – Stephan Hoffmann wird vermisst

Aktualisierung: Der Vermisste wurde gefunden, die Polizei hat die Suchmeldung zurückgenommen

Die Düsseldorfer Polizei veröffentlichte am Freitag (6.9.) das Foto des 51-jährigen Stefan Hoffmann, der vermisst wird. Am 20. Juli wurde er zuletzt an seiner Unterkunft am Burgenlandweg in Düsseldorfer Wersten gesehen. Sein Fahrzeug fiel am 2. September auf einem Parkplatz an der Nürnberger Straße auf, wo es ohne Nummernschilder abgestellt war. Da die Suchmaßnahmen der Polizei bisher erfolglos blieben, wird die Öffentlichkeit um Hinweise zum Aufenthaltsort von Stephan Hoffmann gebeten.

Stephan Hoffmann lebte zuletzt in einer Gartenlaube am Burgenlandweg in Wersten. Dort wurde er am 20. Juli 2019, gegen 23 Uhr zum letzten Mal gesehen. Sein Auto, ein blauer VW Golf von Baujahr 2005 wurde ohne Kennzeichen am 2.September 2019 auf einem Parkplatz an der Nürnberger Straße in Düsseldorf-Reisholz aufgefunden. Dort hatte er wohl schön längere zeit gestanden. Unter welchem Umständen die Kennzeichen "D-RH 4433" entfernt wurden, ist nicht bekannt. Die Nummernschilder sind ebenso verschwunden wie Stephan Hoffmann.

Die Polizei suchte mit einer Hundertschaft das Gebiet rund um den Golf ab, erhielt aber keine Anhaltspunkte auf den Verbleib des Besitzers. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen liegen bislang nicht vor.

Stephan Hoffmann ist ca. 190 cm groß, schlank und Brillenträger. Wie er bekleidet war, ist nicht bekannt. Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten machen? Wer hat Stephan Hoffmann, das Fahrzeug oder die Kennzeichen nach dem 20. Juli 2019 gesehen? Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 41 der Polizei unter der Telefonnummer 0211 870.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Vermisster_23012020

Mit einem Foto wendet sich die Düsseldorfer Polizei am Donnerstag an die Öffentlichkeit, da der 71-jährige Robert Ludwig vermisst wird. Er verließ vor einer Woche, in der Nacht zum 16. Januar, in Schlafkleidung und auf Hausschuhen die Wohnung. Spürhunde konnten seine Fährte bis zur Haltestelle „von Gahlen Straße“ der U73 verfolgen, dann verliert sich seine Spur. Hinweise nimmt die Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0 entgegen.

D_Bombe_Heerdt_Entsch_23012020

Aktualisierung 19:50 Uhr: Bombe wurde um 19:49 Uhr durch Jost Leisten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung erfolgreich entschärft. Die Sperrungen werden aufgehoben, auch der Flugverkehr geht weiter. 

D_Garath_S_Bahnhof_22012020

Die Umstände zur Tat sind noch vollkommen unklar. Fest steht, dass eine Frau am Mittwochmittag (22.1.) die Polizei alarmierte, weil ihr 31-jähriger Ex-Freund mit Stichverletzungen vor ihrer Tür an der Adam-Stegerwald-Straße in Garath aufgetaucht war. Dabei berichtete er von Stichen, in er verspürt habe, als sich ihm zwei Unbekannte von hinten am Garather S-Bahnhof genähert hätten. Das Opfer wird in der Uniklinik intensivmedizinisch betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D