Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Gemaelde_09102019

So sieht das Gemälde des Kümstlers Hubert Salentin aus

Düsseldorf: Polizei fahndet nach gestohlenem Gemälde

Das Bild "Wallfahrt nach Kevelaer" des Künstlers Hubert Salentin wurde am 4. Juni aus einem auf der Klosterstraße geparkten Auto entwendet. Seither fehlt jede Spur von dem Kunstwerk, so dass die Polizei nun mit einem Foto nach dem Verbleib fahndet.

Der Künstler Hubert Salentin lebte von 1822 bis 1910 und war ein Genremaler der Düsseldorf Schule. Das Gemälde "Wallfahrt nach Kevelaer" soll einen Wert von 40.000 Euro haben und lag offenbar am Dienstag, den 4. Juni 2019, in einem vor einer Galerie auf der Klosterstraße geparkten Fahrzeug. Daraus wurde das 70 mal 90 Zentimeter große Kunstwerk gestohlen.

Bisher führten die Ermittlungen der Polizei zu keinem Ergebnis, so dass die Öffentlichkeit gebeten wird, Hinweise zum Verbleib des Bildes zu geben. Wer etwas zu dem Gemälde und/oder dem Diebstahl sagen kann, wende sich bitte an das Kriminalkommissariat 33 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Sturm_Kran_23022020

Das Sturmtief Yulia hat in Düsseldorf am Karnevalssonntag (23.2.) nicht nur für die Absage aller Außenveranstaltungen gesorgt. An der Toulouser Allee in Düsseldorf Pempelfort versagten die Sicherungen an einem Baukran. Offenbar verlagerten sich dabei die Gewichte, so dass er sich nicht im Sturm um die eigenen Achse dreht, sondern trudelt und umzustürzen droht. Er ist dabei schon an die Fassade eines Gebäudes gestoßen. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Die Toulouser Allee ist für den Verkehr gesperrt.

D_Altweiber_Retter_20022020

Die Zwischenbilanz der Feuerwehr verzeichnet bis 18 Uhr bereits deutlich mehr Einsätze, als im vergangenen Jahr. 648 Einsätze fuhren die Retter im gesamten Stadtgebiet, 535 waren es an Altweiber 2019. Durch den Sturm und die Schließung der Außengastronomie ab 19:45 verlagerten sie die Feiern von der Straße in die Lokale oder die Karnevalisten traten die Heimreise an. Kurz nach 21 Uhr wurde die Warnung zurückgenommen und auch der Straßenkarneval in der Altstadt war wieder möglich.

D_Polizei_Krad2_19022020

Ein Lastwagen mit niederländischem Kennzeichen in einem Wohngebiet in Düsseldorf Ludenberg erregte die Aufmerksamkeit von Zivilbeamten der Polizei am frühen Dienstagmorgen (18.2.). Bei der weiteren Observation beobachteten die Einsatzkräfte, wie zwei Motorräder aus einer Tiefgarage von zwei Tatverdächtigen verladen wurden. Später wurden die beiden Männer gestellt und festgenommen. Sie werden dem Haftrichter vorgeführt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D