Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Gemaelde_09102019

So sieht das Gemälde des Kümstlers Hubert Salentin aus

Düsseldorf: Polizei fahndet nach gestohlenem Gemälde

Das Bild "Wallfahrt nach Kevelaer" des Künstlers Hubert Salentin wurde am 4. Juni aus einem auf der Klosterstraße geparkten Auto entwendet. Seither fehlt jede Spur von dem Kunstwerk, so dass die Polizei nun mit einem Foto nach dem Verbleib fahndet.

Der Künstler Hubert Salentin lebte von 1822 bis 1910 und war ein Genremaler der Düsseldorf Schule. Das Gemälde "Wallfahrt nach Kevelaer" soll einen Wert von 40.000 Euro haben und lag offenbar am Dienstag, den 4. Juni 2019, in einem vor einer Galerie auf der Klosterstraße geparkten Fahrzeug. Daraus wurde das 70 mal 90 Zentimeter große Kunstwerk gestohlen.

Bisher führten die Ermittlungen der Polizei zu keinem Ergebnis, so dass die Öffentlichkeit gebeten wird, Hinweise zum Verbleib des Bildes zu geben. Wer etwas zu dem Gemälde und/oder dem Diebstahl sagen kann, wende sich bitte an das Kriminalkommissariat 33 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_03012017

Kurz vor Ladenschluss gegen 18:15 Uhr war am Dienstagabend (15.10.) ein bewaffneter Mann in ein Schmuckgeschäft an der Heubesstraße in Düsseldorf Benrath gestürmt. Doch statt Beute gab es eine Rangelei mit dem Mitarbeiter und auf der Flucht wurde der Täter gleich vor dem Laden von Passanten niedergerungen und konnte von der Polizei festgenommen werden. Der Mitarbeiter erlitt eine Wunde am Kopf.

D_Polizei_Gold_14102019

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein waren im Bereich der Königsallee am Sonntag (13.10.) viele Autofahrer unterwegs, die sich und ihre Fahrzeuge präsentieren wollten. Daher nutzte die Polizei die Gelegenheit und führte eine Fahrzeug,- und Tuningkontrolle durch. Von den 38 überprüften Fahrzeugen wurden vier Autos und ein Motorrad sichergestellt. Darunter ein Gold-Chrom folierter BMW X5.

handschellen_18-02-2014

Durch ein verbotenes Einhandmesser schwer verletzt wurde ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (13.10.) in der Düsseldorfer Altstadt. Laut Polizeibericht wollte er am Burgplatz zwei Frauen zur Hilfe kommen, die dort gegen 4 Uhr morgens von zwei jungen Männern angesprochen und belästigt worden seien. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 21-Jährigen syrischen Staatsangehörigen fest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D