Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Ausspäher_08072019

Dieser Mann könnte den Senior beraubt haben - die Polizei bittet um Hinweise, Foto: Polizei Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei sucht Tatverdächtigen nach Beschmutzer-Trick

Mit Fotos aus der Überwachungskamera einer Bank an der Schadowstraße sucht die Polizei nach einem Tatverdächtigen. Er soll einen Senior beim Abheben von Geld erst ausgespäht und später beraubt haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Polizei vermutet, dass ein 87-jähriger Erkrather ausgespäht wurde, als er am 6. Februar bei einer Bank an der Schadowstraße 1.000 Euro abhob. Nachdem der Senior die Bank verlassen hatte, begab er sich zur Haltestelle Jacobistraße. Dort schüttete ein Unbekannter ihm hinterrücks Flüssigkeit über Kopf und Oberkörper und nutzte die Aufregung zum Diebstahl der Geldbörse mit den 1.000 Euro.

Mit Bildern eines Tatverdächtigen wenden sich die Ermittler nun an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kennt den Mann auf den Fotos? Wer kann Hinweise zu seiner Identität und/oder seinem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 33 der Düsseldorfer Polizei unter der Rufnummer 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Duisburg1_21072019

Beamte der Duisburger Polizei ordneten in der Nacht zu Freitag (19.7.) eine Blutprobe an, nachdem sie am Wedauer Markt eine offenbar betrunkene Frau in ihrem Mercedes angetroffen hatten. Zeugen hatten die Polizei alarmiert, da die Autofahrerin trotz platten Reifen auf der Felge weiterfuhr. Da die Frau nach den Ermittlungen ihre Fahrt bereits in Ratingen begonnen hatte, sucht die Polizei nun nach möglichen Unfallgeschädigten und versucht die Fahrroute zu rekonstruieren.

D_UnfallBruesselerStrasse_20190721

Der 37 Jahre alte Fahrer dieses Motorrollers mit Krefelder Kennzeichen starb am Sonntagmorgen (21.7.) auf der Brüsseler Straße noch an der Unfallstelle. Er war laut Polizeibericht einige hundert Meter hinter dem Rheinufertunnel gestürzt. Seine 34 Jahre alte Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

D_Feuer1_20072019

Glücklicherweise konnten die Feuerwehrleute am Samstagmittag (20.7.) einen Brand, der durch einen schmorenden Plastikdeckel auf einer Herdplatte augelöst wurde, ohne ihre Einsatzfahrzeuge löschen. Denn diese kamen wegen falsch parkender Autos nicht zum Einsatzort an der Henriettenstraße in Bilk durch.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D