Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_26122016

Während der Rollerfahrer schwerverletzt in eine Klinik kam, flüchtete sein Sozius von der Unfallstelle

Düsseldorf Rath: Lebensgefährlich Verletzter nach Unfall auf gestohlenem Motorroller

Ein Rollerfahrer geriet mit seinem Fahrzeug am Montagmittag (3.8.) auf der Reichswaldallee unter die Straßenbahn der Linie U72 und wurde dabei schwer verletzt. Zeugen berichteten von einem Sozius auf dem Roller, der zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete. Nach ersten Ermittlungen war der Roller gestohlen. Die Fahndung dauert an. Zeugen werden um Hinweise gebeten.

Am Montagmittag gegen 12.54 Uhr befuhr der junge Mann auf einem Roller mit seinem Sozius die Reichswaldallee in Richtung Rath. In Höhe der Reichswaldallee und Davidstraße plante er offenbar zu wenden. Dabei kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit der Straßenbahn der Linie U 72, die ebenfalls in Richtung Rath unterwegs war.

Der Rollerfahrer geriet unter die Bahn, wurde dort eingeklemmt und etwa 100 Meter mitgeschleift. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht. Seine Identität ist noch nicht geklärt.

Zeugen berichteten der Polizei, dass der Sozius sich bei dem Unfall ebenfalls verletzt hat, aber zu Fuß flüchtete. Fahndungsmaßnahmen mit Drohne und Hunden wurden eingeleitet. Nach ersten Ermittlungen ist der Roller als gestohlen gemeldet.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Taeter_20160728

Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn hat die Bewohnerin einer Wohnung Am Bonneshof in Düsseldorf Golzheim es zu verdanken, dass sie ihren Schmuck noch hat. Denn der Zeuge beobachtete am Samstagabend (26.9.) den Schein einer Taschenlampe in der sonst dunklen Wohnung und alarmierte die Polizei. Diese konnte den 48-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen den polizeilich einschlägig bekannten Mann lag bereits ein europäischer Haftbefehl wegen ähnlich gelagerter Delikte vor. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Am frühen Montagmorgen (28.9.) wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Brand auf einem Balkon in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses an der Glockenstraße in Düsseldorf Derendorf gemeldet wurde. Der dort brennende Kram konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste die 72-jährige Bewohnerin in eine Klinik gebracht werden, da das Feuer die Fensterscheibe hatte springen lassen und giftiger Rauch in die Wohnung eingedrungen war.

D_Polizei_neu_16122019

Am frühen Samstagmorgen (26.9.) eskalierte in der Düsseldorfer Altstadt ein Streit zwischen zwei Männern. Während der Schlägerei griff einer der Beteiligten zu einer Flasche und schlug diese auf den Kopf des anderen, der dadurch schwere Verletzungen erlitt. Die Polizei konnten den Tatverdächtigen festnehmen. Eine Mordkommission ermittelt nun den Sachverhalt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG