Düsseldorf Blaulicht

sek_symbolbild_28082016a

SEK-Einheiten wurden bei dem Einsatz in Rath hinzugezogen, Symbolbild

Düsseldorf Rath: Totes 7-jähriges Mädchen – Mordkommission gegründet

Ein siebenjähriges Mädchen wurde am Donnerstagmorgen (19.7.) leblos von Polizeibeamten in einer Wohnung an der Lünener Straße in Rath aufgefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die genauen Umstände des Todes sind derzeit Gegenstand der Ermittlung. Die Polizei war von der Mutter des Mädchens alarmiert worden. Sie hatte während eines Videotelefonats erkannt, dass die Tochter offenbar vom Vater bedroht wurde. Der Vater wurde als Tatverdächtiger festgenommen, eine Mordkommission wurde eingerichtet.

D_Rath_19072018

In dieser Wohnsiedlung an der Lünener Straße ereignete sich die Familientragödie

Das siebenjährige Mädchen war am Donnerstagmorgen mit ihrem 32-jährigen Vater allein in ihrer Wohnung. Während eines Videotelefonats mit der Mutter gerieten die Eltern in Streit. Die 44-jährige Mutter erkannte ihre weinende Tochter im Hintergrund und dass der Vater das Kind offenbar mit einem Gegenstand bedrohte. Sie alarmierte die Polizei und erste Streifenwagen waren gegen 10:20 Uhr vor dem Haus. Die Polizei schritt noch nicht ein, die Einsatzkräfte warteten noch auf angeforderte Spezialeinheiten. Als der Kindsvater gegen 11:30 Uhr vor die Wohnungstür in den Hausflur trat, wurde er dort von Spezialeinheiten überwältigt und festgenommen. Das Mädchen wurde in der Wohnung leblos aufgefunden. Der bereitstehende Notarzt stellte um 12:10 Uhr den Tod der Siebenjährigen fest.

Eine Obduktion soll nun Aufschluss über die genaue Todesursache geben. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und will am Freitag weitere Einzelheiten bekanntgeben.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Spinne_14082018

Bei der Leitstelle der Feuerwehr ging am Dienstagmorgen (14.8.) der Notruf einer Frau ein, die mehrere schwarze Spinnen im Haus entdeckt hatte und Angst hatte, diese seien gefährlich. Über Telefonate, Handyfotos und die gute Vernetzung der Einsatzkräfte der Reptilienfachgruppe konnte die Anruferin beruhigt werden. Es handelte sich um eine für den Menschen ungefährliche Webspinne.

D_Kaufhof_10082018

Zu einer Räumung des Kaufhofs an der Kö kam es am Samstagnachmittag (11.8.), als im zweiten Obergeschoss rund 120 Quadratmeter einer Zwischendecke aus Gipskarton eingestürzt waren. Eine Frau wurde bei dem Vorfall an der Hand verletzt.

D_Polizei_Krad_Nacht_20180728

Die übliche Masche der Sprengung des Geldautomaten in der Filiale der Deutschen Bank an der Kalkumer Straße in Unterrath klappte am frühen Mittwochmorgen (8.8.) nicht. Die Nebelanlage löste vor der Sprengung aus und auch ein Zeuge alarmierte die Polizei. Die Täter entkamen ohne Beute.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D