Düsseldorf Blaulicht

sek_symbolbild_28082016a

SEK-Einheiten wurden bei dem Einsatz in Rath hinzugezogen, Symbolbild

Düsseldorf Rath: Totes 7-jähriges Mädchen – Mordkommission gegründet

Ein siebenjähriges Mädchen wurde am Donnerstagmorgen (19.7.) leblos von Polizeibeamten in einer Wohnung an der Lünener Straße in Rath aufgefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die genauen Umstände des Todes sind derzeit Gegenstand der Ermittlung. Die Polizei war von der Mutter des Mädchens alarmiert worden. Sie hatte während eines Videotelefonats erkannt, dass die Tochter offenbar vom Vater bedroht wurde. Der Vater wurde als Tatverdächtiger festgenommen, eine Mordkommission wurde eingerichtet.

D_Rath_19072018

In dieser Wohnsiedlung an der Lünener Straße ereignete sich die Familientragödie

Das siebenjährige Mädchen war am Donnerstagmorgen mit ihrem 32-jährigen Vater allein in ihrer Wohnung. Während eines Videotelefonats mit der Mutter gerieten die Eltern in Streit. Die 44-jährige Mutter erkannte ihre weinende Tochter im Hintergrund und dass der Vater das Kind offenbar mit einem Gegenstand bedrohte. Sie alarmierte die Polizei und erste Streifenwagen waren gegen 10:20 Uhr vor dem Haus. Die Polizei schritt noch nicht ein, die Einsatzkräfte warteten noch auf angeforderte Spezialeinheiten. Als der Kindsvater gegen 11:30 Uhr vor die Wohnungstür in den Hausflur trat, wurde er dort von Spezialeinheiten überwältigt und festgenommen. Das Mädchen wurde in der Wohnung leblos aufgefunden. Der bereitstehende Notarzt stellte um 12:10 Uhr den Tod der Siebenjährigen fest.

Eine Obduktion soll nun Aufschluss über die genaue Todesursache geben. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und will am Freitag weitere Einzelheiten bekanntgeben.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol2782010

Der Verkehrsdienst der Düsseldorfer Polizei legte bei Kontrollen am Busbahnhof Worringer Platz am Dienstagmorgen (11.12.) einen mazedonischen Reisebus still. Neben dem fehlenden Personenbeförderungsschein des Fahrers wies das Fahrzeug so gravierende Mängel auf, dass die Weiterfahrt untersagt wurde. Die Kennzeichen wurden bis zum Nachweis der Beseitigung aller Mängel eingezogen.

D_Paket_12122018

Bei seiner Auslieferungstour in Düsseldorf Hamm wurde der Bote am Dienstagnachmittag (11.12.) von zwei Männern an der Hammer Dorfstraße überfallen. Die Täter bedrohten ihn mit einer Schusswaffe, entrissen ihm das Paket und flüchteten. Nach der sofort eingeleiteten Fahndung konnten beide Täter festgenommen werden. Die Beute wurde allerdings noch nicht gefunden.

D_Polizei_Greifer_11122018

*** Aktualisierung *** Nachdem am Dienstag (11.12.) ein Mitarbeiter der Baufirma eines des Zubehörteile auf einem Gelände im Bereich der Mühlenbroichstraße in Rath geortet hatte, wurden bei der Durchsuchung durch das PRIOS Einsatzteam der Polizei alle vier gestohlenen Teile aufgefunden. Sie waren unter einer Plane versteckt. Auf dem Gelände befand sich außerdem ein für den Transport geeigneter LKW mit Greifkran. Die auf dem Gelände wohnenden Mitglieder einer Familie machten widersprüchliche Angaben zur Nutzung der dortigen Fahrzeuge. Die Ermittlungen dauern an.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D