Düsseldorf Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_20122018

Symbolbild: Mehrere Hundert Polizeibeamte waren am Mittwoch (5.5.) bei der bundesweiten Razzia gegen Ansaar International eingesetzt (Symbolbild).

Düsseldorf Razzia: Bundesinnenministerium lässt Ansaar International wegen Terrorfinanzierung verbieten

Der Verein mit Sitz in Düsseldorf steht seit Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Am Mittwoch (5.5.) wurde er verboten: Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Ansaar International internationale Terrorgruppen wie die Hamas oder die syrische Al-Nusra-Front mit Geldern in Millionenhöhe gefördert. Sie sollen zuvor für Hilfsprojekte eingesammelt worden sein.

Früh am Mittwochmorgen klingelten mehrere Hundert Beamte in zehn Bundesländern an rund 90 Wohnungen und Gewerberäumen. Mit drei Dutzend zu durchsuchenden Standorten war Nordrhein-Westfalen Schwerpunkt des Einsatzes. Nach Angaben von NRW-Innenminister Herbert Reul wurden allein hier 150.000 Euro in Bar und eine weitere halbe Million Euro auf zwei Konten beschlagnahmt.

Ansaar International war vor neun Jahren in Düsseldorf gegründet worden. Angeblich hat der Verein rund 800 Mitglieder, davon 400 in NRW. Laut eigenen Aussagen wurden Spenden für Brunnen, Waisenkinder oder Krankenhäuser im Nahen Osten gesammelt. Die Behörden werfen Ansaar vor, die Mittel über Unterorganisationen und verschlungene Wege an Salafisten überwiesen zu haben.

Der Verein hatte sich gegen die Vorwürfe gewehrt – auch vor dem Verwaltungsgericht in Düsseldorf. Dort war Ansaar 2019 gescheitert

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Kinder_Hände_18062021

Ein 13-jähriger Schüler hat am Freitagmorgen (18.6.) ein gutes Gespür für die Notlage eines kleinen Jungen bewiesen. Der 5-Jährige war von zu Hause ausgebüxt und auf der Itterstraße in Holthausen gelandet. Dort saß er weinend am Straßenrand, als sein Retter auf ihn aufmerksam wurde. Da der Kleine seine Adresse nicht kannte und nur wusste, dass er in der Nähe einer Feuerwehrwache wohnt, machte sich das Duo auf den Weg nach Wersten. Sie klapperten viele Straßen ab, bis das Kind sein Haus erkannte. Die Eltern hatten bereits die Polizei informiert und waren überglücklich, als die Jungs vor der Tür standen.

D_Polizeiabsperrung_20122018

Grausiger Fund am Freiligrathplatz in Düsseldorf Stockum: Im Gebüsch hinter der dortigen Tankstelle habe eine Frau eine bereits skelettierte Leiche entdeckt – bestätigt eine Sprecherin der Polizei Düsseldorf. Am Dienstag (15.6.) habe ihr Schäferhund sie stark zu einem Gebüsch hingezogen, in dem der Leichnam offenbar seit längerem lag.

D_Feuerwehr_Rettungsdienst_03012017

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Montag (14.6.) in Düsseldorf Friedrichstadt gekommen. Laut Polizeibericht fuhr ein 42-Jähriger mit einem VW Caddy auf dem Fürstenwall und wollte am Fürstenplatz nach links in die Helmholtzstraße einbiegen. Dabei kollidierte er mit einer von links kommenden Straßenbahn der Linie 707. Bei Zusammenprall erlitt ein 73 Jahre alter Mann auf dem Rücksitz des Autos so schwere Verletzungen, dass wenig später er im Krankenhaus starb.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---