Düsseldorf Blaulicht

D_Notarzt_11122019

119 wetterbedingte Einsätze zählte die Düsseldorfer Feuerwehr wegen des Orkans Sabine.

Düsseldorf Sturmbilanz: Sabine hinterließ eine verletzte Frau und sorgte für 119 Einsätze der Feuerwehr

Eine verletzte Frau und 119 wetterbedingte Einsatz – so lautet die Bilanz der Düsseldorfer Feuerwehr zum Orkan namens Sabine. Eine 52 Jahre alte Frau war am Montagvormittag (10.2.) auf der Schadowstraße von einem umstürzenden Bauzaun getroffen worden. In den meisten anderen Fällen blieben die Sturmschäden laut der Feuerwehr gering.

Die Fahrzeuge der Feuerwehr rückten zu 59 Einsätzen aus wie beispielsweise umgestürzte Bäume oder lose Baustellenabsperrungen. Bei weiteren 60 Gefahrenstellen mussten die Besatzungen der Drehleitern zumeist Dachverkleidungen, Dachziegel, Äste in Baumkronen oder Antennen entfernen, die sich durch den Sturm gelöst hatten.

"Umsichtig bleiben"

Während der Wildpark auch am Mittwoch für die Öffentlichkeit komplett geschlossen blieb, hatten die Retter für die gesamte Stadt eine Warnung parat. Noch bis in den Mittwochabend hinein gab es immer wieder kräftige Windböen. Nach wie vor könnten Dachziegel herunter fallen oder abgebrochene Äste abstürzen. Daher, so die Feuerwehr, „sollen sich die Menschen beim Verlassen des Hauses umsichtig verhalten“.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Cannabis_Auto_14082020

Aufmerksame Nachbarn informierten die polizei am Donnerstag (13.8.) über eine verdächtige Pflanze im Vorgarten eines Hauses in Hassels. Da sie sich nach Überprüfung als Cannabispflanze herausstellte, wurde auch der Garten hinter dem Haus in Augenschein genommen. Hier stellten die Experten des Rauschgiftkommissariats eine Plantage mit weiteren 230 Cannabispflanzen sicher. Der „Gärtner“ wurde festgenommen, er war bereits mehrfach wegen Drogendelikten in Erscheinung getreten.

D_Segelschiff_13082020

Der Eigner eines Schiffes im Düsseldorfer Hafen staunte nicht schlecht. Am Mittwoch (12.8.) in den frühen Morgenstunden entdeckte er auf seinem Schiff drei schlafende Jugendliche, die Getränke und Vorräte aus der Kombüse gestohlen und verzehrt hatten. Die alarmierte Polizei übergab die „Piraten“ den Erziehungsberechtigten. Die Ermittlungen dauern an.

D_Wasser_20180522_articleimage

Besonders die Stadtteile Heerdt und Oberkassel waren am Dienstagabend (11.8.) betroffen, als der Himmel - begleitet von einem Gewitter - seine Schleusen öffnete. Die Feuerwehr absolvierte 32 Einsätze mit vollgelaufenen Räumen und einem umgestürzten Baum.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG