Düsseldorf Blaulicht

D_Handschellen_07052019

Der Tatverdächtige konnte festgenommen werden

Düsseldorf Unterrath: Festnahme nach sexueller Belästigung einer jungen Frau

Am Dienstagabend (11.6.) wurde eine 18-Jährige während ihrer Fahrt mit der Buslinie 730 von einem Mann sexuell belästigt. Mit Hilfe eines Zeugen konnte der mutmaßliche Täter festgehalten und der Polizei übergeben werden. Der Tatverdächtige war in der Vergangenheit schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte auffällig geworden und wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Nach 19 Uhr war eine junge Frau am Dienstag mit dem Bus der Linie 730 auf dem Heimweg. Am Freiligrathplatz stieg ein 38-Jähriger zu, der sich neben die Schülerin setzte und den Oberschenkel der 18-Jährigen streichelte. Die Teenagerin verließ den Bus und telefonierte mit ihrer Mutter, da der der Täter den Bus ebenfalls verlassen hatte und ihr nun folgte.

Die Mutter eilte ihrer Tochter entgegen und traf sie auf Höhe Kürtenstraße/ Hamborner Straße. Sie rannte dem Verdächtigen entgegen und schrie ihn laut an, woraufhin dieser flüchtete. Ein unbeteiligter Zeuge erkannte die Situation und nahm die Verfolgung des Flüchtigen auf. Auf dem Lichtenbroicher Weg konnte er den Tatverdächtige stellen und mit Hilfe der Polizei überwältigen.

Bei der Polizei zeigte sich, dass der Mann in den vergangenen Jahren bereits mehrfach wegen niederschwelligen Sexualdelikten und exhibitionistischer Handlungen in Erscheinung getreten war. Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_nacht_712014

Ein 34-Jähriger wurde am frühen Montagmorgen (19.8.) in einer Wohnung an der Benderstraße durch eine Spezialeinheit der Polizei festgenommen, nachdem er eine 26-jährige Frau bedroht hatte. Die Ermittlungen über die Tatumstände dauern an. Verletzt wurde niemand.

D_BrandRemondis_Haupt_20190818

Zum zweiten Mal innerhalb von neun Tagen ist es offenbar in derselben Halle des Abfallentsorgers Remondis an der Karl-Hohmann-Straße in Düsseldorf Reisholz zu einem Großbrand gekommen. Knapp 100 Feuerwehrleute aus ganz Düsseldorf waren am Sonntag (18.8.) stundenlang damit beschäftigt, einen 300 Quadratmeter großen, in Flammen stehenden  Haufen aus Sperrmüll und Verpackungsmaterialien zu löschen, so die Mitteilung der Düsseldorfer Feuerwehr. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Über die Nina-Warn-App wurde die Bevölkerung am Sonntag auf die die starke Rauch- und Geruchsbelästigung in Düsseldorf Hassels und Düsseldorf Reisholz hingewiesen.

D_Feuerwehr_Symbol

Sie hing hilflos zwischen Himmel und Erde über einem Abhang in Düsseldorf Ludenberg: Eine Seniorin musste am Samstagvormittag (17.8.) von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit und auf einer Spezialtrage an Seilen emporgezogen werden. Die Seniorin hatte mit ihrem Wagen auf dem Gelände der LVR Klinik einen Zaun durchbrochen und war mit  ihrem Auto mehrere Meter tief in einem Abgrund gestürzt, bevor sie in zwei Bäumen hängen blieb.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D