Düsseldorf Blaulicht

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Mit zwei Löschtrupps bekämpften die Einsatzkräfte den Brand

Düsseldorf Unterrath: Wohnwagen brennen lichterloh

Zwei Löschtrupps bekämpften am Donnerstag (18.5.) in den frühen Morgenstunden den Brand zweier Wohnwagen an der Kartäuserstraße in Unterrath. Der Eigentümer wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Um 3:45 Uhr am Donnerstag erreichte die Leitstelle der Feuerwehr der Alarm über zwei brennende Wohnwagen an der Kartäuserstraße in Unterrath. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannten die Wagen bereits in voller Ausdehnung. Die Wagen waren mit einem Holzdach verbunden und die Flammen loderten.

Während mehrere kleine Campinggaskartuschen im Feuer explodierten, konnte die Feuerwehr zwei elf-Kilo Gasflaschen aus der Brandstelle ziehen und kühlen. Trotz massivem Löschwassereinsatz brannten die Wohnwagen komplett aus.

Der 70-jährige Eigentümer hatte sich noch vor Eintreffen der Retter in Sicherheit gebracht. Er wurde durch die Rettungskräfte untersucht und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht.

Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 10.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Wasser_20180522

Nachmittag um 17 Uhr war Düsseldorf Nord nicht mehr in Ordnung: Starke Regenfälle hielten die Feuerwehr Düsseldorf auf Trab. Über Unterrath, Rath, Derendorf, Lierenfeld, Wittlaer und Stockum gab es Gewitter und starken Regen. Zahlreiche Keller liefen voll Wasser. Innerhalbeiner halben Stunde hatte die Feuerwehr 47 Einsätze abzuarbeiten.

pol_05022015e

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist es am Sonntagabend (20.5.) in Niederkassel zu einem Ehedrama mit tödlichem Ausgang gekommen. Eine Frau verletzte ihren Mann mit einem Messer und rief dann die Polizei. Der Ehemann überlebte die Tat nicht, er verstarb im Krankenhaus.

D.Feuerwehr_05052015_articleimage

Zwei jeweils 15 Meter lange Äste eines Baumes brachen am Sonntagvormittag plötzlich ab. In Düsseldorf Kaiserswerth stürzte einer der Äste auf den Dachstuhl eines Wohngebäudes. Er wog nach Angaben der Feuerwehr 1,5 Tonnen. Der zweite Ast landete auf einem Gartenhaus. Verletzt wurde niemand, aber ein  langer Feuerwehreinsatz begann.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D