Düsseldorf Blaulicht

D_Autobrand_Unterrath_20171013

Stichflammen behinderten die Löscharbeiten der Polizei an der Ziegelstraße.

Düsseldorf Unterrath: Zwei Autos gehen in Flammen auf - Brandstiftung

Zwei brennende Autos meldete die Polizei. Und hat Ermittlungen aufgenommen. Denn nachdem die beiden Wagen gelöscht waren – wobei ausgelaufenes Benzin immer wieder für gefährliche Stichflammen sorgte – stand für die Kripo rasch fest: Diese 50.000 Euro Schaden sind durch einen  Brandstifter entstanden.

Um 2.35 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Pkw-Brand in die Ziegelstraße gerufen. Hier standen ein neuer Nissan Infiniti und ein Opel Astra in Flammen. Menschen oder umliegende Gebäude waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Bei den Löscharbeiten zündete mehrfach ausgelaufenes Benzin aus einem Tanks durch. Die Feuerwehr setzte deshalb Löschschaum ein.

Die Kripo ermittelt

Eine Begutachtung des Brandortes durch die Spezialisten des Kriminalkommissariats 11 ergab, dass das Feuer an dem Neuwagen ausbrach und danach auf den Opel Astra übersprang. Nach den derzeitigen Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass der Brand mit Vorsatz gelegt wurde. Die Suche nach dem oder den Tätern dauert an.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_symbolfoto

Ein 84-jähriger Senior wurde am Mittwoch Opfer von falschen Polizisten. Ein Mann und eine Frau, die sich als Polizisten ausgaben, klingelten an der Tür ihres Opfers in Garath und verschafften sich Zugang zur Wohnung. Sie durchsuchten die Räume nach Beute. Ob sie erfolgreich waren, konnte noch nicht ermittelt werden. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche und sucht nach Zeugen, die Bebachtungen zum Fall in Garath gemacht haben.

D_Foto_14122017

Der 45-jährige Jevgenijs Korcukovs aus Gerresheim wird seit dem 20. November vermisst. Da die Ermittlungen der Polizei bisher keinen Erfolg brachten, wird nun die Bevölkerung um Hinweise gebeten. Erkenntnisse auf ein Gewaltverbrechen gibt es derzeit nicht.

telefon_symbol

Allein am vergangenen Sonntag (10.12.) gingen bei mindestens neun Anwohnern in Düsseldorf Vennhausen Anrufe von falschen Polizisten ein. In allen Fällen reagierten die Opfer besonnen, sodass es jeweils beim Betrugsversuch blieb – so die echte Polizei in einer Mitteilung.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D