Düsseldorf Blaulicht

Düsseldorf: Wer kennt den mutmaßlichen Ferrari-Dieb?

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl eines Ferrari GTO im Wert von 2,35 Millionen Euro fahndet die Düsseldorfer Polizei nach diesem Mann. Es soll sich um den mutmaßlichen Dieb des Luxus-Oldtimers handeln. Das knallrote Auto wurde bereits am Dienstagabend von der Polizei in einer Garage in Grevenbroich sichergestellt. Der entscheidende Hinweis kam laut Polizeibericht von einem Zeugen.

Das Foto entstand nach Informationen von report-d an der Classic Remise in Düsseldorf Wersten. Dort hatte am Montag (13.5.) gegen 12,20 Uhr die für den Verkäufer verhängnisvolle Probefahrt mit dem italienischen Boliden begonnen. Erst wurde über das Auto verhandelt, dann folgte eine Probefahrt. Der Verkäufer begleitete den Interessenten.

D_FerrariGTO_20190515

Ferrari GTO, Wert 2,35 Millionen Euro.

Im Neusser Stadtteil Uedesheim wollten die beiden Männer gegen 14.15 Uhr einen Fahrerwechsel vornehmen. Als der Verkäufer des Ferraris ausgestiegen war, gab der angebliche Käufer Gas und verschwand mit dem Sportwagen über die Bundesstraße B9 in Fahrtrichtung Dormagen. Nun fragt die Düsseldorfer Polizei per Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann? Zeugen, die Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Gesuchten geben können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 33 der Düsseldorfer Polizei unter der Rufnummer 0211/8700.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_05022015d

Die erfolgreiche Festnahme zweier Dealer gelang den Einsatzkräften der Polizei Einheit PRIOS am Montagabend (1.6.). Anwohner hatten die geschäftlichen Aktivitäten der Männer beobachtet und gemeldet. Die Festgenommenen Albaner werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

D_Vogelsang_Unfall_Schueller_20200531

Vier Menschen wurden am Pfingstwochenende bei Autounfällen in Düsseldorf Mörsenbroich schwer verletzt. Am Pfingstmontag (1.6.) gegen 0.30 Uhr wendete laut Polizeibericht eine 23-Jährige auf dem Nördlichen Zubringer. Ein hinter ihr fahrender Wagen fuhr trotz Vollbremsung auf. Am Pfingstsonntag (31.5.) krachte ein BMW-Fahrer in einen an der Ampel stehenden Tesla. Der BMW-Fahrer wurde eingeklemmt. Zeugen sahen, wie seine verletzten Beifahrer etwas aus dem Kofferraum nahmen und davonliefen.

D_brand_henkel_28052020

Nachbarn von Henkel posteten verängstigt in sozialen Medien: Eine große, dunkle Rauchwolke stand am Donnerstag (28.5.), gegen 13.56 Uhr, am Himmel über Düsseldorf Holthausen. Auf dem Henkel-Gelände nahe der Oerschbachstraße brannte, laut mündlicher Information, „Kunststoff“. Nach Angaben einer Henkelsprecherin gegenüber Medien wurden in der Halle alte Kunststoffbehälter recycelt. Welche Art Kunststoff brannte – und welche Menge, das blieb völlig offen. Die Halle liege auf dem Henkel-Werksgelände, hieß es. Die Werksfeuerwehr musste durch ein Großaufgebot der Düsseldorfer Feuerwehr fast zwei Stunden lang unterstützt werden. Erst dann war der Brand unter Kontrolle. Es wurde offenbar niemand verletzt, so Henkel.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D