Düsseldorf Blaulicht

pol_572013d

Ein 44-Jähriger wurde so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus musste

Düsseldorf Wersten: Seniorin fährt zwei Fußgänger an – Polizei sucht Zeugen

Eine 74-jährige Frau fuhr am Mittwochnachmittag (18.11.) mit ihrem Fahrzeug auf der Straße Werstener Feld, als zwei Fußgänger zwischen den Autos auf die Straße traten. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich ein 44-Jähriger schwer, seine 22-jährige Begleiterin leicht verletzte. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Gegen 16:50 Uhr am Dienstagnachmittag war eine 74-Jährige mit ihrem Auto am der Straße Werstener Feld in Richtung Ickerswarder Straße unterwegs. Am rechten Fahrbahnrand traten ein 44-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße. Die Seniorin konnte nicht rechtzeitig bremsen, so dass beide Fußgänger erfasst und zu Boden geschleudert wurden. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu, die stationär in einem Düsseldorfer Krankenhaus behandelt werden. Seine Begleiterin verletzte sich nur leicht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalls, sich unter der Telefonnummer 0211-8700 beim zuständigen Verkehrskommissariat 1 zu melden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_19022021

Einsatzkräften der Polizei gelang am Montag die Festnahme zweier Männer, die im Verdacht stehen für elf Einbrüche in Düsseldorf, im Kreis Mettmann, im Bergischen und im Ruhrgebiet verantwortlich zu sein. Der Zugriff erfolgte nach umfangreichen Ermittlungen, nachdem es im Dezember 2020 erste Hinweise auf das Duo gab.

D_Autofenster_20210301

Scheibenklirren an der Münsterstraße in Düsseldorf Derendorf: Deshalb alarmierten aufmerksame Anwohner am Sonntagabend nach 23 Uhr die Polizei. An vier geparkten Autos waren die Seitenfenster eingeschlagen. Wenig später wurden drei mutmaßliche Täter, zwei Männer und eine Frau, festgenommen.

pol_05022015b

Mit einer erneuten Kontrolle von Freitagabend (26.2.) bis Samstagmorgen gingen Einsatzkräfte der „AG Tuning“ der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit einer Einsatzhundertschaft gegen Mitglieder der Tuning- und Poserszene vor. 150 Fahrzeuge wurden dabei überprüft. Bei parallel erfolgten Geschwindigkeitskontrollen fielen 245 Fahrer*innen auf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG