Düsseldorf Blaulicht

pol_572013d

Ein 44-Jähriger wurde so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus musste

Düsseldorf Wersten: Seniorin fährt zwei Fußgänger an – Polizei sucht Zeugen

Eine 74-jährige Frau fuhr am Mittwochnachmittag (18.11.) mit ihrem Fahrzeug auf der Straße Werstener Feld, als zwei Fußgänger zwischen den Autos auf die Straße traten. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich ein 44-Jähriger schwer, seine 22-jährige Begleiterin leicht verletzte. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Gegen 16:50 Uhr am Dienstagnachmittag war eine 74-Jährige mit ihrem Auto am der Straße Werstener Feld in Richtung Ickerswarder Straße unterwegs. Am rechten Fahrbahnrand traten ein 44-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße. Die Seniorin konnte nicht rechtzeitig bremsen, so dass beide Fußgänger erfasst und zu Boden geschleudert wurden. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu, die stationär in einem Düsseldorfer Krankenhaus behandelt werden. Seine Begleiterin verletzte sich nur leicht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalls, sich unter der Telefonnummer 0211-8700 beim zuständigen Verkehrskommissariat 1 zu melden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_nacht_712014

Als die Angestellten der Netto-Filiale in Düsseldorf Hassels am Samstag (21.11.) um 22 Uhr den Laden schließen wollten, wurden sie von vier maskierten Unbekannten mit Schusswaffen bedroht. Im Geschäft ließen sich die Täter Kasse und Tresor öffnen und flohen mit mehreren Hundert Euro Beute. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam. Da die Fahndung bisher erfolglos blieb, werden Zeugen um Hinweise gebeten.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Bei der Fahrt mit einer Hubarbeitsbühne stürzte am Freitagnachmittag (20.11.) ein Arbeiter in eine Baugrube an der Wahlerstraße in Düsseldorf Rath. Der Fahrer wurde leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen mit einem Kran den Hubwagen aus der Baugrube.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Ein ausgedehnter Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus am Rather Broich in Düsseldorf Rath führte am später Dienstagabend (17.11.) zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. 22 Bewohner mussten evakuiert werden, sechs von ihnen kamen verletzt ins Krankenhaus. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, den Schaden schätzt die Feuerwehr auf einen hohen sechsstelligen Betrag. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG