Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol

Die Halle an der Einbrunger Straße brannte komplett aus

Düsseldorf Wittlaer: Lagerhalle der Graf-Recke-Stiftung ausgebrannt

Lichterloh brannte eine Lagerhalle an der Einbrunger Straße in Düsseldorf Wittlaer, als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am frühen Donnerstagmorgen (11.7.) dort eintrafen. Die Halle und die darin lagernden Garten- und Landmaschinen wurden vollkommen zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf 300.000 Euro. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Bei der Leitstelle der Feuerwehr ging gegen 2 Uhr am Donnerstagmorgen der Notruf über den Brand an der Einbrunger Straße in Wittlaer ein. Die Lagerhalle stand bereits in Vollbrand, als die Einsatzkräfte wenig später eintrafen. Da nicht klar war, was in der Halle lagerte, wurde der erste Löschangriff von außen gestartet. Die Feuerwehr verschaffte sich dann Zugang und brachte zwei Gasflaschen ins Freie, die in der Halle lagerten. Die Flammen konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Um tiefer liegende Brandnester zu erreichen wurden die Decken- und Wandverkleidungen geöffnet und dem Löschwasser ein Netzmittel beigefügt. Mitarbeiter des Umweltamtes begleiteten den Einsatz, da in der 120 Quadratmeter großen Halle auch Betriebsstoffe für die Garten- und Landmaschine lagerten, die sich mit dem Löschwasser vermischten.

Die Traktoren, Rasenmäher und motorbetriebene Gartengeräte im Gebäude wurden durch den Brand größtenteils zerstört oder stark beschädigt. Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 300.000 Euro. Aufgrund der unklaren Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Blaulicht_06122015

Dramatische Minuten am Dienstag (20.2.) in Düsseldorf Düsseltal: Eine Dachgeschosswohnung im 5. Stock eines Mehrfamilienhauses an der Rethelstraße brannte lichterloh. Der Mieter konnte sich aufs Dach flüchten. Zwischen ihm und der Düsseldorfer Feuerwehr: eine brennende Wohnung.

pol_nacht_712014

Ein 34-Jähriger wurde am frühen Montagmorgen (19.8.) in einer Wohnung an der Benderstraße durch eine Spezialeinheit der Polizei festgenommen, nachdem er eine 26-jährige Frau bedroht hatte. Die Ermittlungen über die Tatumstände dauern an. Verletzt wurde niemand.

D_BrandRemondis_Haupt_20190818

Zum zweiten Mal innerhalb von neun Tagen ist es offenbar in derselben Halle des Abfallentsorgers Remondis an der Karl-Hohmann-Straße in Düsseldorf Reisholz zu einem Großbrand gekommen. Knapp 100 Feuerwehrleute aus ganz Düsseldorf waren am Sonntag (18.8.) stundenlang damit beschäftigt, einen 300 Quadratmeter großen, in Flammen stehenden  Haufen aus Sperrmüll und Verpackungsmaterialien zu löschen, so die Mitteilung der Düsseldorfer Feuerwehr. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Über die Nina-Warn-App wurde die Bevölkerung am Sonntag auf die die starke Rauch- und Geruchsbelästigung in Düsseldorf Hassels und Düsseldorf Reisholz hingewiesen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D