Düsseldorf Blaulicht

D_Sturz_20160120

Noch am Unglücksort im Reisholzer Hafen musste der 41-Jährige Bauarbeiter erstversorgt werden. Er ist laut Feuerwehr vom Dach gefallen

Düsseldorfer Hafen: Bauarbeiter stürzt zwölf Meter tief vom Dach. Er ist schwer verletzt

Schwer verletzt hat sich ein 41 Jahre alter Bauarbeiter am Mittwochnachmittag. Auf einer Baustelle im Düsseldorfer Hafen stürzte er von einem Flachdach zwölf Meter in die Tiefe. Er wurde in die Unikliniken gebracht, teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit.

Im Hafen entsteht ein neues Logistikzentrum. Nach Angaben der Feuerwehr war der Bauarbeiter auf dem Dach einer neuen Lagerhalle tätig. Wie es passieren konnte, das er abstürzte, ist noch unklar. Kollegen fanden ihn am Boden und alarmierten die Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt. Als die am Unglückort eintrafen, war der Verunglückte, der in Raunheim lebt, noch ansprechbar. Sobald sein Zustand stabilisiert war, wurde er zur weiteren Behandlung in die Notaufnahme der Unikliniken gebracht. Der Arbeitsschutz der Bezirksregierung Düsseldorf besichtigte anschließend die Baustelle.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Schriftzug_06122015

Der Brand einer Küche erforderte am Dienstagnachmittag (29.9.) den Einsatz der Feuerwehr. In der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Fürstenbergerstraße in Düsseldorf Hassels war das Feuer ausgebrochen. Die vier Bewohner konnten sich selber ins Freie retten. Auch die anderen Bewohner des Hauses wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr löschte den Küchenbrand und konnte die weitere Ausbreitung verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

D_Taeter_20160728

Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn hat die Bewohnerin einer Wohnung Am Bonneshof in Düsseldorf Golzheim es zu verdanken, dass sie ihren Schmuck noch hat. Denn der Zeuge beobachtete am Samstagabend (26.9.) den Schein einer Taschenlampe in der sonst dunklen Wohnung und alarmierte die Polizei. Diese konnte den 48-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen den polizeilich einschlägig bekannten Mann lag bereits ein europäischer Haftbefehl wegen ähnlich gelagerter Delikte vor. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Am frühen Montagmorgen (28.9.) wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Brand auf einem Balkon in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses an der Glockenstraße in Düsseldorf Derendorf gemeldet wurde. Der dort brennende Kram konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste die 72-jährige Bewohnerin in eine Klinik gebracht werden, da das Feuer die Fensterscheibe hatte springen lassen und giftiger Rauch in die Wohnung eingedrungen war.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG