Düsseldorf Blaulicht

D_MustangRot_20180513

Kontrolle gegen Raser: 17 Fahrzeuge wurde in Düsseldorf am Samstag beanstandet, 15 Anzeigen geschrieben, zwei sofort stillgelegt.

Düsseldorfer Polizei-Einsatz gegen die Tuningszene

Im Visier: Lamborghini, Porsche, Mercedes AMG. Ein knappes Dutzend Beamte kontrollierte am Samstag (12.5.) die Lieblinge der Tuningszene. Dabei wurden nach Angaben der Düsseldorfer Polizei 17 Fahrzeuge beanstandet, 15 Anzeigen geschrieben, zwei Autos – ein Lamborghini und ein VW Golf - sofort aus dem Verkehr gezogen.

„Wir haben überhaupt nichts gegen Tuning - nur müssen die Regeln und Vorschriften eingehalten werden, damit niemand gefährdet wird“, sagte Einsatzleiter Ludger Walter. Bei den 15 An zeigen etwa handelte es sich um Veränderungen an den Fahrzeugen, durch die Betriebserlaubnis erloschen ist. Hinzu kamen Anzeigen gegen zwei Fahrer, die nach vermeintlicher Rennfahrermanier ihre Motoren aufheulen ließen, während sie auf der Königsallee an einer Rot zeigenden Ampel standen. Sechs Fahrer wurden gleich an Ort und Stelle mit Verwarngeldern zur Kasse gebeten.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Wasser_20180522

Nachmittag um 17 Uhr war Düsseldorf Nord nicht mehr in Ordnung: Starke Regenfälle hielten die Feuerwehr Düsseldorf auf Trab. Über Unterrath, Rath, Derendorf, Lierenfeld, Wittlaer und Stockum gab es Gewitter und starken Regen. Zahlreiche Keller liefen voll Wasser. Innerhalbeiner halben Stunde hatte die Feuerwehr 47 Einsätze abzuarbeiten.

pol_05022015e

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist es am Sonntagabend (20.5.) in Niederkassel zu einem Ehedrama mit tödlichem Ausgang gekommen. Eine Frau verletzte ihren Mann mit einem Messer und rief dann die Polizei. Der Ehemann überlebte die Tat nicht, er verstarb im Krankenhaus.

D.Feuerwehr_05052015_articleimage

Zwei jeweils 15 Meter lange Äste eines Baumes brachen am Sonntagvormittag plötzlich ab. In Düsseldorf Kaiserswerth stürzte einer der Äste auf den Dachstuhl eines Wohngebäudes. Er wog nach Angaben der Feuerwehr 1,5 Tonnen. Der zweite Ast landete auf einem Gartenhaus. Verletzt wurde niemand, aber ein  langer Feuerwehreinsatz begann.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D