Düsseldorf Blaulicht

D_Bande_20150603

Düsseldorf: Diese Beutestücke stellte die Polizei bei den insgesamt sieben Mitglieder der mjutmaßlichen Jugendbande sicher - darunter ein Porscheschlüssel. Gesucht werden nun die ursprünglichen Eigentümer der Gegenstände

Düsseldorfer Polizei geht gegen Jugendbande vor: Von sieben Verdächtigen bleiben drei in Haft

Ein Porscheschlüssel, eine Herrenuhr, ein Handy – lauter sichergestellte Gegenstände, deren Besitzer die Polizei nun sucht. Sie stammen aus der Beute einer Jugendbande. Laut Mitteilung der Polizei wurden drei 17-jährige Intensivtäter festgenommen – und dauerhaft in Justizgewahrsam genommen. Vier weitere im Alter zwischen 17 und 19 Jahren stehen im Verdacht, Mittäter bei Diebstählen und Körperverletzungen zu sein.

Seit Mitte April ermittelte das Jugendkommissariat gegen die Bande. Damals wurde in der Düsseldorfer Altstadt ein 23-Jähriger mit dem Messer bedroht und beraubt, so die Polizei. Im Zuge der Ermittlungen habe sich der Verdacht gegen die drei Intensivtäter erhärtet, die allesamt auf Bewährung in Freiheit waren. Zugleich kamen die Ermittler den vier Unterstützern auf die Spur.
Am Mittwochmorgen dann durchsuchte die Polizei zeitgleich sieben Wohnungen in Düsseldorf. Dabei stellten die Beamten Uhren, Handys und den Porscheschlüssel sicher – vermutlich stammen sie aus Straftaten. Deshalb werden nun die eigentlichen Besitzer gesucht. Die drei Intensivtäter mussten im Gefängnis bleiben – weil sie gegen Bewährungsauflagen verstoßen haben. Gegen sie und ihre vier mutmaßlichen Komplizen werde nun weiter ermittelt, heißt es.
Wer einen Gegenstand erkannt zu haben glaubt, kann sich beim Kriminalkommissariat 36, dem Jugendkommissariat, melden, 0211-8700.

D_gesamt_20150603

Die Gegenstände in Großaufnahmen

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Schriftzug_06122015

Der Brand einer Küche erforderte am Dienstagnachmittag (29.9.) den Einsatz der Feuerwehr. In der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Fürstenbergerstraße in Düsseldorf Hassels war das Feuer ausgebrochen. Die vier Bewohner konnten sich selber ins Freie retten. Auch die anderen Bewohner des Hauses wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr löschte den Küchenbrand und konnte die weitere Ausbreitung verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

D_Taeter_20160728

Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn hat die Bewohnerin einer Wohnung Am Bonneshof in Düsseldorf Golzheim es zu verdanken, dass sie ihren Schmuck noch hat. Denn der Zeuge beobachtete am Samstagabend (26.9.) den Schein einer Taschenlampe in der sonst dunklen Wohnung und alarmierte die Polizei. Diese konnte den 48-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen den polizeilich einschlägig bekannten Mann lag bereits ein europäischer Haftbefehl wegen ähnlich gelagerter Delikte vor. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Am frühen Montagmorgen (28.9.) wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Brand auf einem Balkon in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses an der Glockenstraße in Düsseldorf Derendorf gemeldet wurde. Der dort brennende Kram konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste die 72-jährige Bewohnerin in eine Klinik gebracht werden, da das Feuer die Fensterscheibe hatte springen lassen und giftiger Rauch in die Wohnung eingedrungen war.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG