Düsseldorf Blaulicht

D_Optik_20150804

Zu dem bei der mutmaßlichen Einbrecherbande sichergestellten Beustücken gehören auch die Fotoapparate und Ferngläser

Düsseldorfer Polizei sprengt internationale Einbrechertruppe. Wer kann Beutestücke identifizieren?

Die Düsseldorfer Polizei meldet die Zerschlagung einer internationalen Einbrecherbande. Wie erst am Dienstag bekannt wurde, schlugen die Beamten bereits am Freitag zu nahmen fünf Südosteuropäer fest. Ihnen werden mindestens 32 Einbrüche im Großraum Düsseldorf und Köln sowie dem Ruhrgebiet zur Last gelegt.

D_Schmuck1_20150804

Dieser Schmuck wurde bei den Einbrecher sichergestellt

Zwei Mitglieder der Diebesbande sind Österreicher, die in ihrem Heimatland für 60 weitere Einbrüche verantwortlich sein sollen. Gegen sie lägen internationale Haftbefehle des Landeskriminalamtes Linz vor. Ein 24-Jähriger sitzt deshalb in Düsseldorf in Untersuchungshaft. Nach seinem Komplizen werde noch gesucht. Vier weitere Festgenommene wurden nach der Feststellung der Personalien einstweilen freigelassen.

Der Tip kam von Zielfahndern aus Österreich

Österreichische Zielfahnder hatte die Spur der mutmaßlichen Einbrecher bis nach Düsseldorf verfolgt und den hiesigen Behörden entsprechende Tipps gegeben. Diese lösten monatelange Ermittlungen aus, die vom Einbruchskommissariat in Düsseldorf koordiniert wurden. Dabei sei beobachtet worden, wie sich die Männer in Düsseldorf trafen und von hier aus zu Einbruchstouren aufbrachen. Dabei brachen sie in mindestens 32 Wohnungen in Ratingen, Dormagen, Mönchengladbach, Oberhausen, Gelsenkirchen, Lüdenscheid, Altena, Rösrath, Overrath und Engelskirchen ein. Bei diesen Taten wurden Bargeld, Schmuck, Laptops, Smartphones und Kameras entwendet. In Gelsenkirchen erbeuteten die Gauner einen Waffenschrank mit acht Gewehren und Jagdzubehör.
Am vergangenen Freitag schlugen die Ermittler zu. Neben den fünf Festnahmen wurde eine große Menge Diebesgut sichergestellt. Da noch nicht alle Schmuckstücke und Gegenstände zugeordnet werden konnten, fragt sie Polizei: Wer kennt die Gegenstände auf den hier veröffentlichten Fotos? Hinweise bitte an das Einbruchskommissariat unter Telefon 0211/8700.

D_schmuck2_20150804

Offenbar hatten es die mutmaßlichen Einbrecher auf Gold abgesehen. Wer erkennt diese Ketten?

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Bei einem Kellerbrand in einer Doppelhaushälfte an der Fröbelstraße in Gerresheim entwickelte sich extrem große Hitze. Die Feuerwehr flutete den Keller mit Löschschaum, um den Brand zu bekämpfen. Das Nachbargebäude wurde durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Ein Statiker musste prüfen, ob die Schäden an der Kellerdecke die Standfestigkeit des Hauses beeinträchtigten, konnte aber Entwarnung geben. Zwei Feuerwehrleute zogen sich leichte Verletzungen zu. 60 Einsatzkräfte waren über vier Stunden mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

D_Fund_Polizei_22082019

Bei einem Schrotthändler in Lierenfeld stellte die Polizei eine Jesus-Statue und einen Teil eines zersägten Kupferkreuzes sicher und sucht nun die Eigentümer. Die Stücke waren von einem der Polizei bekannten Täter verkauft worden und könnten von einem Friedhof oder einer Kirche stammen.

D_Rettungsdienst

Über eine Stunde lang kam es auf der Luegallee im Bereich Oberkasseler Straße am Mittwochabend (21.8.) zu Verkehrsbehinderungen, nachdem um 19:39 Uhr ein Mercedes mit einer Straßenbahn kollidiert war. Vier Verletzte mussten in Krankenhäuser gebracht und weitere Personen vor Ort versorgt werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D