Düsseldorf Blaulicht

D_brennendes Auto_20160104

Das Auto brannte lichterloh - so wie dieses hier, an dem die Feuerwehr übte. Auf dem Fahrersitz saß eine Männer-Leiche

Ein brennendes Auto und ein Leichnam auf dem Fahrersitz: Selbstmord in Düsseldorf-Rath

Das Auto stand brennend am Ende der Selbecker Straße Um 9 Uhr am Montagmorgen (4.1.) alarmierte ein Passant die Feuerwehr. Auf dem Fahrersitz fanden die Retter die verkohlte Leiche eines Mannes.

Nach dem Ende der Löscharbeiten in Düsseldorf Rath übernahm die Polizei. Sie geht nach eigenen Angaben zurzeit davon aus, dass es sich bei dem Toten um den 57 Jahre alten Halter des Wagens handelt – und dass er sich selbst umgebracht hat. Näheres soll eine Obduktion ergeben. Zudem läuft ein Abgleich der DNA. Es gebe keine Hinweise darauf, dass Dritte in das Geschehen eingegriffen hätten.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_KrwallClans_20170325

Aus noch unbekannten Gründen haben am Samstagabend (25.3.) in den Schadowarkaden zwei Familienclans, einer Roma, einer Albaner aufeinander eingeprügelt. Die Polizei eilte mit einem Großaufgebot herbei, um die kämpfenden Gruppen voneinander zu trennen. Teilweise weitete sich das Geschehen bis ins gegenüberliegende Kö-Center aus - so die ersten Angaben der Polizei gegenüber report-D. AKTUALISIERT: In ihrer Meldung vom Sonntag hat die Polizei die Zahl der Verletzten von vier auf fünf erhöht.

D_Zoll_Phyton_20170323

Vergeblich versuchte sich ein 54 Jahre alter Mann aus Ratingen, am Flughafen Düsseldorf durch die grüne Gasse zu schlängeln. Nichts zu verzollen? Von wegen: Die Beamten fanden bei dem Türkeiurlauber eine Handtasche und zwei Geldbörsen – Marken-Fälschungen, aber gefertigt aus echtem Pythonleder.

kontrolle_10102013f

Mit 120 Beamten der Autobahnpolizei beteiligte sich am Dienstag (21.3.) die Düsseldorfer Polizei an der NRW-weiten Aktion gegen Raser, Drängler und Handy-Sünder. An 24 Stellen zwischen Wesel und Leverkusen wurden 85.077 Fahrzeuge kontrolliert.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild