Düsseldorf Blaulicht

polizei_symbolfoto

Am Freitagnachmittag wurde in Bilk an der Elisabethstraße nach einem Mann gefahndet, der eine Elfjährige sexuell bedrängt hatte

Erneut Mädchen in Düsseldorf Bilk sexuell belästigt

Nach zwei Vorfällen Ende Januar ist es am Freitag (22.3.) erneut zu einer sexuellen Belästigung eines Mädchens gekommen. Eine Elfjährige war von einem Mann im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Elisabethstraße bedrängt worden. Das Opfer wehrte sich heftig und konnte sich befreien. Der Täter floh unerkannt.

Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr schloss die Elfjährige die Haustür eines Mehrfamilienhauses an der Elisabethstraße auf und betrat den Hausflur. Bevor die Tür ins Schloss fiel, folgte ein Unbekannte dem Mädchen, packte sie und wollte sie in Richtung der Kellerräume drängen. Das Mädchen schrie, trat und schlug um sich, so dass sie sich losreißen konnte und zu einer Nachbarwohnung rannte. Der Täter flüchtete aus dem Haus in Richtung Kirchplatz. Bei der Tat erlitt das Mädchen leichte Verletzungen.

Die Mutter alarmierte sofort die Polizei, doch eine eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Das Mädchen beschrieb den Täter als circa 20 Jahre alt, mit kurzen schwarze Haaren, heller Haut und asiatischem Aussehen. Zur Tatzeit trug der Mann blaue Jeans und einen Pullover.

Zeugen werden gebeten, sich an das zuständige Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Parallelen zu den Januar-Fällen

Die Polizei wertet die Tat als versuchten sexuellen Missbrauch und prüft Zusammenhänge zu zwei Vorfällen Ende Januar. Damals war an einem Freitagnachmittag (25.1.) eine 13-Jährige auf der Binterimstraße ebenfalls im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses belästigt worden. Die Täterbeschreibung gleicht dem aktuellen Fall (25 Jahre, dunkle kurze Haare, Schlitzaugen). Am gleichen Nachmittag gab es eine weitere Belästigung an der Kronprinzenstraße. Dort hatte ein Mann eine Zehnjährige nach dem Kellerschlüssel gefragt und sie dann unsittlich berührt. Dieser Täter wurde als 35-40 Jahre alt mit Bart beschrieben.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_sym_01_18

Die Hintergründe des Angriffs sind noch unklar. Fest steht, dass ein Ehepaar am späten Montagnachmittag (20.5.) offenbar grundlos von einem 27-jährigen Neusser attackiert wurde. Der Täter flüchtete, konnte aber von der Polizei festgenommen werden. Ein Amtsarzt wies den Mann in eine Psychiatrische Klinik ein.

D_UnfallHenkelstrasse_20190510

Aktualisiert 10.30 Uhr | Kurioser Unfall auf der Henkelstraße in Düsseldorf Reisholz: Dort ist am Montagmorgen ein Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, hat mehrere Verteilerkästen und Masten touchiert, Baustellen-Absperrungen durchbrochen und ist in einen Bauschacht gestürzt. Die Düsseldorfer Polizei geht von einem „internistischen Notfall“ des 77 Jahre alten Fahrers aus.

D_Unfall_Ickerswader_Muenchener_Schueller_20190519

Sechs Verletzte, darunter ein Kind, forderte ein schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf Wersten am Sonntagnachmittag (19.5.). Auf der Kreuzung Münchener/Ickerswader Straße stießen zwei Kleinwagen mit großer Wucht zusammen. Sämtliche Insassen mussten von Krankenwagen in die Notaufnahmen der Uni-Kliniken und den Benrather Krankenhauses gebracht werden, teilten Polizei und Feuerwehr Düsseldorf mit.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D