Düsseldorf Blaulicht

D_Flughafen_biologisch_Gattus_27052019

Vor dem Bürogebäude richtete die Feuerwehr eine Dekonterminierungsstelle ein, da die Gefahr einer Gesundheitsgefährung bestand,  Foto: Gianni Gattus

Evakuierung nach Paketfund im Büropark des Düsseldorfer Flughafens

Der Fund eines Pakets mit der Aufschrift „biologischer Stoff“ in einer leerstehenden Büroetage der Airport-City löste am Montagmittag (27.5.) Großalarm bei Feuerwehr und Polizei aus. Das Gebäude wurde evakuiert. Nach Kontaktaufnahme mit dem Besitzer des Pakets konnte Entwarnung gegeben werden. Beim Inhalt handelte es sich um neurologisch stimulierende Implantate gegen Kopfschmerzen.

Warum das Paket in der leeren Büroetage an der Peter-Müller-Straße in Unterrath zurückgeblieben war, ist noch zu klären. Mitarbeiter entdeckten das verdächtige Paket am Montag gen 13:20 Uhr. Die Aufschrift „biologischer Stoff“ schien auf eine Gefährdung hinzuweisen und so alarmierten die Finder die Feuerwehr. Die aufgedruckte UN-Nummer wies den biologischen Stoff als gesundheitsgefährlich aus, weshalb die Einsatzkräfte die Evakuierung des Gebäudes anordneten.

Fachleute der Feuerwehr in Sicherheitskleidung untersuchten das Paket, während ihre Kollegen parallel einen Dekontaminierungsbereich einrichteten. Alle Mitarbeiter und Feuerwehrkräfte, die mit dem Paket in Berührung gekommen waren, wurden darin fachgerecht desinfiziert, um eine potentielle Verschleppung des Stoffs zu verhindern.

Währenddessen konnte die Polizei Kontakt zum Besitzer des Pakets herstellen, der bestätigte, dass keine unmittelbare Gefahr von dem Paket ausginge. Bei dem Inhalt handele es sich um neurologisch stimulierende Implantate gegen Kopfschmerzen. Das Paket wurde umverpackt und der fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Der Einsatz konnte nach über zwei Stunden beendet werden, verletzt wurde niemand.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Gold_14102019

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein waren im Bereich der Königsallee am Sonntag (13.10.) viele Autofahrer unterwegs, die sich und ihre Fahrzeuge präsentieren wollten. Daher nutzte die Polizei die Gelegenheit und führte eine Fahrzeug,- und Tuningkontrolle durch. Von den 38 überprüften Fahrzeugen wurden vier Autos und ein Motorrad sichergestellt. Darunter ein Gold-Chrom folierter BMW X5.

handschellen_18-02-2014

Durch ein verbotenes Einhandmesser schwer verletzt wurde ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (13.10.) in der Düsseldorfer Altstadt. Laut Polizeibericht wollte er am Burgplatz zwei Frauen zur Hilfe kommen, die dort gegen 4 Uhr morgens von zwei jungen Männern angesprochen und belästigt worden seien. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 21-Jährigen syrischen Staatsangehörigen fest.

D_polizei_Fahndung1_9102019

Mit den Fotos der Überwachungskamera fahndet die Polizei jetzt nach einem Täter, der am 18. September ein Kiosk an der Ackerstraße überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet hatte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D