Düsseldorf Blaulicht

D_polizei_Tresor_20150121

Die Polizei machte ein Bild vom Tresor auf der Rückbank - zur Beweissicherung.

Festnahme: Vier Männer und ein Tresor auf der Rückbank

Vier Mann mussten ihn tragen: den Tresor, den sie in der Nacht zu Mittwoch aus einer Apotheke in Garath stahlen. Sie verstauten den Panzerschrank auf dem Rücksitz ihres Autos. Weit kamen sie nicht. Denn Zivilfahnder hatten die Schlepperei beobachtet und stoppten das Fahrzeug.

Beamte der Inspektionen Nord und Süd hatten die richtige Ahnung. Am Dienstagabend nahmen sie die Verfolgung eines mit vier Personen besetzten Fahrzeugs auf. Gegen 1.15 Uhr endete die Fahrt an der Carl-von-Ossietzky-Straße, wo sich die vier zu Fuß auf den Weg zum Einkaufszentrum Garath machten.

Nervöse Blicke nach links und rechts

Immer wieder kehrte einer der Männer zurück auf die Fußgängerbrücke über die Frankfurter Straße und schaute sich um. Nach einiger Zeit kamen alle vier über die Brücke. Sie hatten schwer zu tragen und mussten den quadratischen Kasten in ihrer Mitte mehrfach absetzen. Soviel konnten die Fahnder sehen.
Als die Verdächtigen ihr Auto mit dem Gegenstand beladen und sich in Bewegung gesetzt hatten, kam ein paar Ecken weiter die Stopp-Kelle. Und das höchst-polizeiliche Staunen über den Tresor auf der Rückbank. Die Männer wurden festgenommen, das Auto samt Safe sichergestellt. Eine Suche im Garather Einkaufszentrum führte die Fahnder zum Tatort. An einer Apotheke war das Rolltor mit Gewalt hochgeschoben und die Tür aufgebrochen worden.
Bei den Festgenommenen handelt es sich um vier Osteuropäer im Alter von 26, 28, 32 und 34 Jahren. Bis auf den 32-Jährigen waren alle einschlägig bekannt - wegen Eigentumsdelikten. Da der Verdacht bestand, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, entnahm ihnen ein Arzt Blutproben. Die Männer wurden durch die Kriminalbeamten des Einbruchskommissariats vernommen und dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Autofenster_20210301

Scheibenklirren an der Münsterstraße in Düsseldorf Derendorf: Deshalb alarmierten aufmerksame Anwohner am Sonntagabend nach 23 Uhr die Polizei. An vier geparkten Autos waren die Seitenfenster eingeschlagen. Wenig später wurden drei mutmaßliche Täter, zwei Männer und eine Frau, festgenommen.

pol_05022015b

Mit einer erneuten Kontrolle von Freitagabend (26.2.) bis Samstagmorgen gingen Einsatzkräfte der „AG Tuning“ der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit einer Einsatzhundertschaft gegen Mitglieder der Tuning- und Poserszene vor. 150 Fahrzeuge wurden dabei überprüft. Bei parallel erfolgten Geschwindigkeitskontrollen fielen 245 Fahrer*innen auf.

D_Rettungsdienst

Auf der Benderstraße in Düsseldorf Gerresheim kam es am Samstagmittag (27.2.) zu einen Unfall mit einer Straßenbahn, bei den ein Hund im vorderen Bereich unter der Bahn eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr konnte das Tier befreien. Es wurde in eine Tierklinik gebracht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG