Düsseldorf Blaulicht

kontrolle_10102013e

An über 80 Messstellen wird die Polizei beim Blitzmarathon in Düsseldorf am 21. April die Geschwindigkeit kontrollieren

Hier blitzt die Düsseldorfer Polizei am Donnerstag

Beim Blitzmarathon am Donnerstag (21.4.) wird es zwischen 6 Uhr und 22 Uhr an zahlreichen Stellen Geschwindigkeitskontrollen geben. Heine Übersicht über die Messstellen finden sie hier.

Für die folgenden Straßen im Düsseldorfer Stadtgebiet sowie für die Autobahnen im Regierungsbezirk Düsseldorf plant die Polizei Geschwindigkeitsmessungen:

> Alte Landstraße

> Am Schönenkamp

> Am Wehrhahn

> Angermunder Straße

> An der Piwipp

> Benrather Schloßallee

> Benrather Schloßufer

> Bergische Landstraße

> Bilker Allee

> Bonner Straße

> Brüsseler Straße

> Cecilienallee

> Danziger Straße

> Deutzer Straße

> Duisburger Landstraße

> Düsseldorfer Straße

> Einbrunger Straße

> Erkrather Straße

> Ernst-Poensgen-Allee

> Fahneburgstraße

> Fleher Straße

> Flinger Broich

> Flughafenstraße

> Frankfurter Straße

> Further Straße

> Graf-Recke-Straße

> Grunerstraße

> Hamborner Straße

> Heinrichstraße

> Hildener Straße

> Ickerswarder Straße

> Kaiser-Friedrich-Ring

> Kaiser-Wilhem-Ring

> Karl-Geusen-Straße

> Kieshecker Weg

> Klaus-Bungert-Straße

> Koblenzer Straße

> Kölner Straße

> Königsberger Straße

> KÖ-Tunnel

> Kürtenstraße

> Liliencronstraße

> Lütticher Straße

> Merowinger Straße

> Mintropstraße

> Mörsenbroicher Weg

> Münchener Straße

> Niederkasseler Kirchweg

> Niederrheinstraße

> Oberkasseler Brücke

> Oberlöricker Straße

> Oststraße

> Pariser Straße

> Plockstraße

> Rahmer Straße

> Rathelbeckstraße

> Rather Broich

> Rheinuferpromenade

> Roßstraße

> Rothenbergstraße

> Sandweg

> Schloßallee

> Sichelstraße

> Siegburger Straße

> St.-Franziskus-Straße

> Sturmstraße

> Südring

> Theodorstraße

> Thewissenweg

> Toulouser Allee

> Universitätsstraße

> Vennhauser Allee

> Völklinger Straße

> Wanheimer Straße

> Werdener Straße

> Werstener Feld

> Werstener Straße

> Wittelsbachstraße

> Wittgatt

> Zeppenheimer Weg

 

Bundesautobahnen im Regierungsbezirk Düsseldorf

> A 3, bei Rees, RF Arnheim

> A 3, bei Oberhausen, RF Köln

> A 3, bei Mülheim, RF Arnheim

> A 40, bei Kempen, RF Venlo

> A 44, bei Meerbusch, RF Düsseldorf

> A 44, bei Odenkirchen

> A 44, bei Aachen, AS MG-Ost

> A 44, bei Düsseldorf, RF Velbert km89,275

> A 44, bei Heiligenhaus

> A 46, bei Hilden, RF Neuss

> A 46, bei Mönchengladbach, RF Neuss

> A 46, bei Heinsberg

> A 52, bei Essen, RF Essen

> A 59, RF Dinslaken, Ausbauende

> A 516, bei Oberhausen, RF Mülheim

> A 524, bei Breitscheid, RF Essen

> A 540

> L 237, RF Rheinhausen

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Riegelvor_ReginaHampe_ReinhardBusch_20201023

Regina Hampe ist demnächst Ausstellungsleiterin. Zusätzlich zu ihren dienstlichen Aufgaben als Chefin des Düsseldorfer Einbruchsdezernats, des KK14. In der zweiten Novemberwoche werden die Düsseldorfer Einbruchsermittler per Ausstellung nach den BesitzerInnen von rund 300 Ketten, Broschen, Ringen, Armreifen plus zwei kompletten Besteckkästen fahnden. Mutmaßliche Diebesbeute, beschlagnahmt bei nur einer mutmaßlichen Diebesbande. Auf rund 1000 Einbrüche wird es Düsseldorf in diesem Jahr bringen. Die linksrheinischen Stadtteile und der Düsseldorfer Norden sind dabei Schwerpunkte. Pünktlich vor der Umstellung auf die Winterzeit erinnert die Polizei deshalb daran, Wohnung und Haus vor Einbrechern zu schützen. „Riegel vor“, heißt die Aktion.

D_Polizeiabsperrung_20122018

Nach der möglicherweise lebensgefährlichen Verletzung durch einen Messerstich in den Hals vor dem Bahnhof Düsseldorf Benrath hat die Polizei den unter Tatverdacht festgenommenen 21-Jährigen wieder freilassen müssen. Der Tatverdacht habe sich nicht erhärtet, teilte der zuständige Staatsanwalt, Martin Stücker, auf Nachfrage von report-D mit. Zu den Hintergründen für die Schlägerei und den Messerstich am Mittwochabend schweigen die Düsseldorfer Polizei und Staatsanwaltschaft weiterhin. Über den Gesundheitszustand des notoperierten 24-Jährigen ist nichts neues bekannt. Aber Beamte konnten ihn befragen - was zur Entlastung des Tatverdächtigen führte.

D_Polizei_neu_16122019

Nachdem ein Geldbote am Dienstag (20.10.) bei einem Kunden in Mörsenbroich Geld abgeholt hatte und es in seinem Transporter verstauen wollte, wurde er überfallen. Ein Unbekannten raubte einen hohen vierstelligen Betrag. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG