Düsseldorf Blaulicht

D_kohelenmonoxid1_20160127

Großeinsatz auf der Ackerstraße in Düsseldorf-Flingern am Mittwochabend (27.1.): Anwohner waren durch austretendes Kohlenmoxid in Lebensgefahr 

Lebensgefahr in Düsseldorf Flingern: Anwohnerin nach Kohlenmonoxid-Vergiftung bewusstlos

Rettung am Mittwochabend (27.1.), in buchstäblich letzter Minute: Der Rettungsdienst der Feuerwehr war zur Ackerstraße, zu einer bewusstlos am Boden liegenden Frau gerufen worden. Noch während die Erstversorgung lief, piepte ein Warngerät der Sanitäter. Kohlenmonoxid-Alarm! Die Retter zogen die Bewusstlose aus dem Gefahrenbereich, brachten einen weiteren Hausbewohner und sich selbst in Sicherheit. Dann gab es einen Alarm für die Kollegen der Feuerwehr.

Die rückte mit zahlreichen Fahrzeugen zur Ackerstraß aus. Unter Atemschutz drangen mehrere Teams in das Haus vor. Die einen brachten die in Lebensgefahr befindlichen Helfer und Anwohner in Sicherheit. Andere maßen die Gaswerte und trennten das Haus von Gasnetz. Eine kombinierte Heiz-/Heißwassertherme soll das unsichtbare, geruchlose, absolut tödliche Kohlenmonoxid freigesetzt haben. Experten der Polizei haben die Ermittlungen übernommen.
Die Bewusstlose musste sofort in eine Aachener Klinik gebracht werden, um dort in einer Unterdruckkammer behandelt zu werden. Nur wenig später und die Frau wäre an den Folgen der Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Der Hausbewohner wird zu Vorsicht in die Unikliniken gebracht.

D_Kohlenmonoxid_20160127

Retter und Anwohner bergen - und gleichzeitig die Gaszufuhr abstellen: Die ersten Feuerwehrleute betraten das Haus nur unter Atemschutzgeräten

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_572013d

Am 31. August bat die Düsseldorfer Polizei die Öffentlichkeit um Unterstützung und veröffentlichte ein Phantombild eines Taxi-Fahrers, der eine Frau in den frühen Morgenstunden des 18. Juni nach einer Fahrt sexuell belästigt hatte. Durch Hinweise konnte nun ein 31-Jähriger unter dringendem Tatverdacht festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

pol_572013a

Bei einem Unfall auf der Bergischen Landstraße wurde am Sonntagabend (20.9.) eine Frau schwer verletzt. Sie war in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und anschließend gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer einen entgegenkommenden Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei sicherte die Spuren.

D_Polizei_Krad_Nacht_20180728

Ein 41 Jahre alter Obdachloser ist nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstagabend (19.9.) gewaltsam zu Tode gekommen. Zwei Bekannte fanden ihn leblos im Haifa-Park nahe der Haifa Straße in Düsseldorf Oberbilk. Die Reanimation durch einen Notarzt blieb erfolglos. Der Mediziner konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Polizei hat eine Mordkommission gebildet und sucht Zeugen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG