Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Silvester_19012016

Wer hat Fotos oder Videos gemacht und stellt sie der EK Silvester zur Verfügung?

Polizei Düsseldorf bittet Bürger um Fotos und Videos der Silvesternacht in der Altstadt

Da es auch in Düsseldorf in der Silvesternacht zu 69 angezeigten Übergriffen auf Frauen kam, bittet nun die Ermittlungskommission die Bevölkerung um Mithilfe. Private Fotos oder Videos könnten der Polizei helfen.

Wegen der Straftaten in der Silvesternacht im Bereich der Düsseldorfer Altstadt wurde eine Ermittlungskommission „EK Silvester“ gegründet. Wie in anderen Städten Nordrhein-Westfalens ist es zu sexuellen Übergriffen und Attacken durch junge Männer gekommen.

Private Fotos und Videoaufnahmen aus dem Bereich der Altstadt im Zeitraum zwischen 20 Uhr des Silvesterabends bis 7 Uhr an Neujahr könnten der Polizei neue Erkenntnisse bringen. Die Ermittlungskommission bittet darum, die Fotos und Videos per Upload über das Internet zur Verfügung zu stellen.

Unter dem Portal der Polizei http://bka-hinweisportal.de können die Daten mit dem Hinweis „EK Silvester“ übertragen werden. Hinweise werden auch telefonisch unter 0211-8700 entgegen genommen.  

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Schriftzug_06122015

Der Brand einer Küche erforderte am Dienstagnachmittag (29.9.) den Einsatz der Feuerwehr. In der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Fürstenbergerstraße in Düsseldorf Hassels war das Feuer ausgebrochen. Die vier Bewohner konnten sich selber ins Freie retten. Auch die anderen Bewohner des Hauses wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr löschte den Küchenbrand und konnte die weitere Ausbreitung verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

D_Taeter_20160728

Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn hat die Bewohnerin einer Wohnung Am Bonneshof in Düsseldorf Golzheim es zu verdanken, dass sie ihren Schmuck noch hat. Denn der Zeuge beobachtete am Samstagabend (26.9.) den Schein einer Taschenlampe in der sonst dunklen Wohnung und alarmierte die Polizei. Diese konnte den 48-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen den polizeilich einschlägig bekannten Mann lag bereits ein europäischer Haftbefehl wegen ähnlich gelagerter Delikte vor. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Am frühen Montagmorgen (28.9.) wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Brand auf einem Balkon in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses an der Glockenstraße in Düsseldorf Derendorf gemeldet wurde. Der dort brennende Kram konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste die 72-jährige Bewohnerin in eine Klinik gebracht werden, da das Feuer die Fensterscheibe hatte springen lassen und giftiger Rauch in die Wohnung eingedrungen war.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG