Düsseldorf Blaulicht

D_DUS_Abflug_20161024

Eine halbe Stunde herrschte am Montagmorgen (24.10.) Reizgas-Alarm am Düsseldorfer Flughafen

Reizgas am Düsseldorfer Flughafen: tränende Augen, hustende Menschen

Husten, tränende Augen, Reizungen der Schleimhäute – bei 13 Mitarbeitern der Fluggastkontrolle am Flugsteig A des Düsseldorfer Flughafens traten am Montagmorgen diese Symptome auf. Die Bundespolizei sperrte den Bereich. Etwa eine halbe Stunde lang stockte die Abfertigung.

Gegen 10.15 Uhr bemerkten Reisende und Mitarbeiter die Reizung. Besonders häufig traten die Symptome im Bereich der Personenkontrolle am Flugsteig A auf. Die Bundespolizei sperrte die Kontrollspuren sechs bis acht und alarmierte die Flughafenfeuerwehr. Bei der Suche nach den Ursachen wurden auch Geruchsspuren im Bereich der Bordkartenkontrolle festgestellt. Diese musste für einen kurzen Zeitraum komplett schließen.

Konkrete Ursache letztlich nicht feststellbar

Die Reisenden, die sich in der Luftsicherheitskontrolle befanden, wurden kontrolliert und in Richtung Abflugbereich gewiesen. Da auch die Feuerwehr die genaue Ursache nicht feststellen konnte und sich die Geruchsspuren verflüchtigt hatten, wurde der Einsatz nach Angaben der Bundespolizei gegen 10.40 Uhr beendet.
Die Bundespolizei geht davon aus, dass ein Unbekannter Reizgas freigesetzt hat. Die Polizei Düsseldorf ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol

Ein Kellerbrand in einem siebenstöckigen Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Düsseldorf Hassels löste am Dienstagmittag (1.12.) einen Einsatz der Feuerwehr aus. Der Brandrauch hatte bereits das Treppenhaus erreicht, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand.

fw_sperrzone_08122015a

Das Zeitungsbüdchen auf der Kö in Höhe Graf-Adolf-Platz ist am frühen Dienstagmorgen (1.12.) komplett ausgebrannt. Die Kö war in giftigen Qualm gehüllt. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Eine 83-järhige Radfahrerin wurde am Samstagnachmittag (28.11.) in Oberkassel bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt. Am Sonntag (29.11.) kam ein 74-Jähriger mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und verletzte sich ebenfalls schwer. Beide Senioren mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG