Düsseldorf Blaulicht

D_Duesselstrand_Bad_20150105

Das Spaßbad Düsselstrand an der Kettwiger Straße.

Sexuelle Belästigung im Schwimmbad „Düsselstrand“

Sexuelle Belästigung im „Spaßbad“ Düsselstrand an der Kettwiger Straße: Dort hat ein jüngerer Mann einer Schülerin im Außenschwimmbecken Gewalt angetan, so die Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Laut Polizeibericht wurden gegen 17 Uhr zwei Schülerinnen im Innenbereich des Bades von drei ihnen unbekannten jungen Männern angesprochen. Etwas später habe eins der Mädchen durch einen Schwimmtunnel den Außenbereich aufgesucht. Hier sei sie durch einen der drei angegangen worden. Es sei gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen gekommen. Anschließend vertrauten sich die beiden Mädchen dem Schwimmmeister an, der sofort die Polizei benachrichtigte. Die Beamten sperrten die Badeanstalt ab. Wer das Bad verlassen wollte, wurde kontrolliert. Zudem stellten die Ermittler die Videodateien der Überwachungskameras sicher.
Die Tatverdächtigen konnten jedoch nicht ermittelt werden. Die Geschädigte wurde nach der Befragung in die Obhut des Vaters gegeben. Eine Seelsorgerin der Feuerwehr unterstützte bei der Betreuung.
Zeugen, die in dem besagten Zeitraum in dem Bad etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an das Kriminalkommissariat 12 zu wenden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Kampfmittel_20170623

Vier Stunden lagen zwischen dem ersten Alarm und einem dumpfen Knall: In Düsseldorf Angermund ist am Freitag (23.6.) gegen 16:15 Uhr eine Panzersprenggranate kontrolliert gesprengt worden. Die Weltkriegsmunition war am Mittag auf der Straße „An der Anger“ gefunden worden. Die Freiwillige Feuerwehr war zur Vorsicht mit ihrem Löschzug am Ort der Detonation. Es sollte ein Waldbrand verhindert werden.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Es ist in diesen Minuten ein Bangen um Leben und Tod – um einen zwei Jahre alten Jungen in den Düsseldorfer Uni-Kliniken. Am Freitagmittag stürzte das Kleinkind aus einem im vierten Stock gelegenen Fenster. Es sei mit schweren inneren Verletzungen in die Universität transportiert worden, teilt die Feuerwehr mit.

D_UnfallLudenberg_20170621

Am frühen Mittwochmorgen (21.6.) war ein 27-jähriger Opelfahrer auf der Ludenberger Straße Richtung Gerresheim unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit zwei geparkten PKW. Er erlitt schwere Verletzungen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D