Düsseldorf Blaulicht

regen2962012a

Da prasselte es heute ganz ordentlich

Starkregenfront über Düsseldorf: Stadt kam glimpflich davon

Nachdem die Starkregenfront am Montag (30.5.) in den frühen Morgenstunden über Düsseldorf hinweggezogen war, zog die Feuerwehr Bilanz: 21 Unwettereinsätze, keine Verletzen.

Verstopfte Abflüsse sorgten für Überschwemmungen

Die meisten Unwettereinsätze der Feuerwehr waren am Montag durch verstopfte Abflüsse und Gullys verursacht worden, in dessen Folge Keller oder Straßen überschwemmt wurden. Laub, Äste und angeschwemmter Unrat setzten viele Abflüsse zu, so dass die großen Regenmengen nicht abfließen konnten.

21 Mal rückte die Feuerwehr aus

Ab sechs Uhr morgens meldeten sich immer wieder Betroffene bei der Leitstelle der Feuerwehr und forderten Hilfe an. In der Derendorfer Straße waren Abläufe übergelaufen, so dass Wasser in ein Wohnzimmer eingedrang. Ein ähnliches Schadensbild gab es in der Düsseldorfer Straße in Oberkassel. Am Lichtenbroicher Weg drückte sich das Wasser aus zwei Toiletten empor und mehrere hundert Liter Wasser flossen pro Minute in zwei Wohnungen. Am Mittag stand die Danziger Straße in Richtung stadtauswärts unter Wasser, das nach Säuberung der Abflüsse aber schnell abfloss.

In weiteren 25 Beratungseinsätzen konnten die Mitarbeiter der Feuerwehr telefonisch Hilfestellung leisten. Düsseldorf ist im Vergleich zu anderen Städten glimpflich davon gekommen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Pinkler_12042021

Wenn ein 17-jähriger Jugendlicher am Freitagabend (9.4.) nicht in den Hauptbahnhof gepinkelt hätte, wäre er wahrscheinlich nicht ertappt worden. Bei der Kontrolle fanden die Beamten der Bundespolizei bei ihm Drogen, Dealerausstattung und Bargeld. Er wurde nach Sicherstellung der Drogen an seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Nun erwartet ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Handel mit Betäubungsmitteln.

D_Feuerwehr_Symbol

Die gute Brandschutzausrüstung in einer Papierfabrik auf der Fruchtstraße in Düsseldorf Bilk verhinderte am Sonntagmorgen (11.4.) einen größeren Brand. Die Sprinkleranlage löschte ein Feuer, das durch den heißgelaufenen Motor einer Maschine entstanden war. So war für die eintreffenden Feuerwehrleute kein Einsatz mehr erforderlich. Allerdings wurden vier Beschäftigte vom Rettungsdienst untersucht, sie waren aber unverletzt.

D_Zoll_Geld_09042021

Die Sicherstellung von Kokain, Bargeld, Goldmünzen und einer Schusswaffe sowie die Festnahme von zwei Männern ist die vorläufige Bilanz der Arbeit der Ermittlungsgruppe (GER) Düsseldorf, in der Zoll und Polizei gemeinsam erfolgreich gegen Rauschgifthändler vorgingen. Es wurden Wohnungen in Düsseldorf und Neuss durchsucht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG