Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Kradfahrer_06122015

Prallte in Düsseldorf ungebremst auf ein Auto, das vor einer Ampel hielt: Ein 74-Jähriger musste schwerverletzt aus seinem umgekippten Wagen geborgen und in eine Spezialklinik gebracht werden

Unfall in Düsseldorfer Mörsenbroich: Rentner muss aus umgekipptem Auto geborgen werden

Sein Auto lag in Düsseldorf Mörsenbroich auf dem Dach: Wie schlecht es dem 74 Jahre alten Fahrer wirklich geht, ist noch unbekannt. Er musste nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (16.3.), den die Polizei als „spektakulär“ bezeichnet, in eine Spezialklinik gebracht werden.

Der 74-Jährige fuhr mit seinem Renault auf dem Mörsenbroicher Weg in Richtung Lenaustraße, so der Polizeibericht. Aus bislang unklarer Ursache fuhr er an einer roten Ampel am Mörsenbroicher Weg/Wilhelm-Raabe-Straße auf den Mini einer Düsseldorferin (38) auf. Ohne zu bremsen, in einem mäßigen Tempo. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Renault um und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Notarzt versorgte den schwer verletzten Rentner noch am Unfallort.
Zur Klärung der Unfallursache beschlagnahmte die Polizei die zerknautschten Reste des Renault. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzten die Beamten auf rund 15.000 Euro. Durch den Unfall waren die Buslienien auf dem Mörsenbroicher Weg zwei Stunden lang beeinträchtigt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_26122016

Ein Rollerfahrer geriet mit seinem Fahrzeug am Montagmittag (3.8.) auf der Reichswaldallee unter die Straßenbahn der Linie U72 und wurde dabei schwer verletzt. Zeugen berichteten von einem Sozius auf dem Roller, der zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete. Nach ersten Ermittlungen war der Roller gestohlen. Die Fahndung dauert an. Zeugen werden um Hinweise gebeten.

pol_572013d

Am Samstagabend (1.8.) kam es gegen 21 Uhr zu zwei Unfällen mit Radfahrern. In Derendorf verletzte sich eine Radfahrerin schwer, als sie gegen Fahrzeugtür prallte, die vor ihr unachtsam geöffnet wurde. In Lichtenbroich ereignete sich ein Verkehrsunfall, als ein Sechsjähriger mit seinem Fahrrad einen Fußgängerüberweg überqueren wollte und dabei mit einem Pkw kollidierte.

D_Polizei_neu_16122019

Ein 52-jähriger Mann ist am Samstagabend (1.8.) nach Messerstichen in einer Wohnung an der Schweidnitzer Straße in Düsseldorf Eller gestorben. Er lebte mit fünf weiteren Männern in den Räumen, von denen ein Mitbewohner von der Polizei als Tatverdächtiger festgenommen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG