Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Kradfahrer_06122015

Prallte in Düsseldorf ungebremst auf ein Auto, das vor einer Ampel hielt: Ein 74-Jähriger musste schwerverletzt aus seinem umgekippten Wagen geborgen und in eine Spezialklinik gebracht werden

Unfall in Düsseldorfer Mörsenbroich: Rentner muss aus umgekipptem Auto geborgen werden

Sein Auto lag in Düsseldorf Mörsenbroich auf dem Dach: Wie schlecht es dem 74 Jahre alten Fahrer wirklich geht, ist noch unbekannt. Er musste nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (16.3.), den die Polizei als „spektakulär“ bezeichnet, in eine Spezialklinik gebracht werden.

Der 74-Jährige fuhr mit seinem Renault auf dem Mörsenbroicher Weg in Richtung Lenaustraße, so der Polizeibericht. Aus bislang unklarer Ursache fuhr er an einer roten Ampel am Mörsenbroicher Weg/Wilhelm-Raabe-Straße auf den Mini einer Düsseldorferin (38) auf. Ohne zu bremsen, in einem mäßigen Tempo. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Renault um und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Notarzt versorgte den schwer verletzten Rentner noch am Unfallort.
Zur Klärung der Unfallursache beschlagnahmte die Polizei die zerknautschten Reste des Renault. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzten die Beamten auf rund 15.000 Euro. Durch den Unfall waren die Buslienien auf dem Mörsenbroicher Weg zwei Stunden lang beeinträchtigt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_UnfallLudenberg_20170621

Am frühen Mittwochmorgen (21.6.) war ein 27-jähriger Opelfahrer auf der Ludenberger Straße Richtung Gerresheim unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit zwei geparkten PKW. Er erlitt schwere Verletzungen.

D_Vogelspinne_17062017

Alarm in Düsseldorf Benrath: Samstagnacht-Bummler (17.6.) hatten gegen 22.07 Uhr in der Dunkelheit ein Insekt gesehen, das auf dem Parkplatz vor dem S-Bahnhof Düsseldorf Benrath umherlief. Das Tier war so groß wie ein Handteller.

D_UnfallSüdring_Voelklinger_20170617

Schwerer Unfall auf dem Südring/Ecke Völklinger Straße: Dort stießen am Samstagmorgen (17.6.) ein von einer 19-Jährigen gefahrener SUV und der Kleinwagen eines ebenfalls 19-Jährigen zusammen – dem augenscheinlichen Ausmaß der Schäden nach bei hohem Tempo. Nach Angaben der Polizei wurden sechs Personen verletzt, vier davon schwer. Im Kleinwagen waren drei Schwerverletzte eingeklemmt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 60.000 Euro.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D