Düsseldorf Blaulicht

D_Notarzt_20150509

Der Notarzt musste sich um den Verursacher der Unfallspur kümmern: einen 51 Jahre alten Mann aus Düsseldorf Heerdt, der am Steuer einen internistischen Notfall erlitt

Unfallchaos in Düsseldorf-Bilk: zweihundert Meter lange Unfallspur mit einem lebensgefährlich - und sieben leicht Verletzten

Ein lebensgefährlich, sieben leicht Verletzte, zwölf beteiligte Fahrzeuge, samt Straßenbahn: Bei diesem Durcheinander auf der Bilker Allee machte am Donnerstagabend ein Gerücht die Runde: Hatte ein Amokfahrer eine mehr als 200 Meter lange Schadenspur hinter sich hergezogen? Kurze Zeit später war das Gerücht Per du. Ein 51 Jahre alter Mann aus Düsseldorf Heerdt hatte „einen internistischen Vorfall“ hinterm Steuer, so die Auskunft der Polizei.

So schilderten Zeugen, was sich gegen 16 Uhr dort zutrug: Zunächst begann der Wagen des 51-Jährigen, in Schlangenlinien die komplette Straßenbreite auszunutzen. Zwei Motorroller-Fahrer sprangen in höchster Not von ihren Zweirädern, ein Fußgänger wurde touchiert, eine Straßenbahn so gestreift, dass sie ihre Frontschürze einbüßte. „Das ganze passierte offenbar bei einem niedrigen Tempo, so dass die Schäden an Menschen und Blech vergleichsweise gering blieben. Von den sieben leicht verletzten Personen musste niemand ins Krankenhaus, das Unfallaufnahmeteam der Polizei addierte den Gesamtschaden in ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro.
Um den Verursacher allerdings muss man sich weiterhin sorgen machen. Sein Gesundheitszustand sei zwar momentan stabil, hieß es am Freitagmittag (14.8.). Außer Lebensgefahr sei er aber noch – der Mann wird weiterhin intensivmedizinisch versorgt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Gold_14102019

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein waren im Bereich der Königsallee am Sonntag (13.10.) viele Autofahrer unterwegs, die sich und ihre Fahrzeuge präsentieren wollten. Daher nutzte die Polizei die Gelegenheit und führte eine Fahrzeug,- und Tuningkontrolle durch. Von den 38 überprüften Fahrzeugen wurden vier Autos und ein Motorrad sichergestellt. Darunter ein Gold-Chrom folierter BMW X5.

handschellen_18-02-2014

Durch ein verbotenes Einhandmesser schwer verletzt wurde ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (13.10.) in der Düsseldorfer Altstadt. Laut Polizeibericht wollte er am Burgplatz zwei Frauen zur Hilfe kommen, die dort gegen 4 Uhr morgens von zwei jungen Männern angesprochen und belästigt worden seien. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 21-Jährigen syrischen Staatsangehörigen fest.

D_polizei_Fahndung1_9102019

Mit den Fotos der Überwachungskamera fahndet die Polizei jetzt nach einem Täter, der am 18. September ein Kiosk an der Ackerstraße überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet hatte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D