Düsseldorf Blaulicht

D_Forststraße_Bagger_20150603

Priorität eins: Die Versorgungsleitung muss geflickt werden. Daran arbeiteten Baufirmen im Auftrag der Stadtwerke Düsseldorf auf der Forststraße mit Hochdruck. Rund 1,5 Millionen Liter Wasser waren aus einem Leitungsleck mit hohem Druck ausgetreten und haben die komplette Fahrbahn unterspült.

Vollsperrung der Forststraße bis Sonntag: 1,5 Millionen Liter Wasser unterspülten Straße in Düsseldorf-Benrath

Der Schaden ist beträchtlich: 1,5 Millionen Liter Wasser haben in der Nacht zu Mittwoch die Forststraße in Düsseldorf-Benrath angehoben und schwer beschädigt. Mit einem Druck von 4,5 bar schoss der Wasserstrahl aus dem Leck in einer großen Versorgungsleitung und unterspülte weite Teile der Fahrbahn. Auf einer Länge von 150 Metern muss die Forststraße komplett neu aufgebaut und asphaltiert werden. Die Vollsperrung dort wird nach Angaben der Stadtwerke mindestens bis Sonntag dauern. Die Firma Terrex Cranes kam nach Auskunft einer Sprecherin nur knapp an einem Produktionsausfall vorbei. Nur eine Handbreit fehlte beim Wasserstand, dann wäre der Schaden noch größer gewesen.

D_Forststraße_20150603

Der Fahrer dieser Luxuslimosine versuchte über den Radweg an der Sperrstelle vorbei zu kommen. Die Radler schienen ihn dabei wenig zu interessieren.

Ärgerlich für Anwohner: Es fehlen weiträumige Umleitungen über A46 und A59

Besonders ärgerlich für Anwohner und Verkehrsteilnehmer: Alle Lastwagen, die schweren Sattelzüge, Lieferwagen und der Durchgangsverkehr wurden in die engen Wohnstraßen der Paulsmühle –Benrath-Ost – umgeleitet. Dort hielten ortsfremde Brummi-Fahrer erst einmal an, um sich neu zu orientieren und sorgten für zusätzliche Staus. Dies hätte durch großräumige Umleitungen über die Autobahnen 46 und 59 vermieden werden können. Doch dort fehlten entsprechende Hinweisschilder. An Autobahnen ist nicht das städtische Amt 66 für Verkehrsmanagement zuständig,sondern braucht die Genehmigung der Bezirksregierung. Am Abend werde man "kleine Lösungen" für den Berufsverkehr am Freitag überlegen, sagte ein Vertreter des Verkehrsmanagements gegenüber report-D.

Plötzlich kam im Wasserspeicher Auf der Hardt in Düsseldorf-Grafenberg kein Wasser mehr an

Gegen 22 Uhr am Dienstagabend (2.6.) war das Leck entdeckt worden. Im Vorratsbehälter für Trinkwasser auf der Grafenberger Hardt kam schlicht kein Wasser mehr an. „Wir wussten relativ rasch, wo das Leck war“, sagte ein Sprecher der Stadtwerke gegenüber report-D. Dennoch war es zu spät: Die Forststraße war unterspült, ein dort geparktes Auto musste von einem Kran weggehoben werden.
Bei der Firma Komatsu lief das Wasser in die Keller eines neuen Gebäudes. Teilweise stand die Brühe einen Meter hoch. Mehr als drei Stunden lang musste die Feuerwehr dort die Pumpen laufen lassen. Zur Schadenshöhe möchte derzeit noch niemand Auskunft geben. Da die Forststraße für Schwertransporte ausgelegt sein muss, ist es mit einer einfachen Asphaltdecke allerdings nicht getan.

D_Forststraße_rot_201506ß3

Eine braune Schlammschicht überzog die gesamte Forststraße in Düsseldorf. Sie musste per C-Rohr und hohem Druck weggespült werden

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_572013d

Am 31. August bat die Düsseldorfer Polizei die Öffentlichkeit um Unterstützung und veröffentlichte ein Phantombild eines Taxi-Fahrers, der eine Frau in den frühen Morgenstunden des 18. Juni nach einer Fahrt sexuell belästigt hatte. Durch Hinweise konnte nun ein 31-Jähriger unter dringendem Tatverdacht festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

pol_572013a

Bei einem Unfall auf der Bergischen Landstraße wurde am Sonntagabend (20.9.) eine Frau schwer verletzt. Sie war in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und anschließend gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer einen entgegenkommenden Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei sicherte die Spuren.

D_Polizei_Krad_Nacht_20180728

Ein 41 Jahre alter Obdachloser ist nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstagabend (19.9.) gewaltsam zu Tode gekommen. Zwei Bekannte fanden ihn leblos im Haifa-Park nahe der Haifa Straße in Düsseldorf Oberbilk. Die Reanimation durch einen Notarzt blieb erfolglos. Der Mediziner konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Polizei hat eine Mordkommission gebildet und sucht Zeugen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG