Düsseldorf Karneval

D_Himmelgeist_Elferrat_26012016

Drei von Elf aus dem Elferrat in Himmelgeist

Bei den Närrischen Frauen in Düsseldorf-Himmelgeist war Prinz Hanno I. bestenfalls schmückendes Beiwerk

Männer haben bei einer echten Damensitzung nichts zu melden. Ausnahme: Sie sehen extrem gut aus und können auf der Bühne eine gute Show bieten. Ob Prinz Hanno I. nun extrem gut aussieht oder neben seiner Venetia Sara einfach nur schmückendes Beiwerk war, blieb dem Auge der Betrachterinnen überlassen, die am Dienstag zahlreich zur Damensitzung ins Festzelt gekommen waren.

D_Himmelgeist_Saal_26012016

Tolle Stimmung im Festzelt

Ein weiblicher Elferrat, im Piratinnen-Look, führte durch die Sitzung der Närrischen Frauen von Himmelgeist. Die erste Vorsitzende Fatima Carrasco konnte den Damen im Saal ein buntes Programm präsentieren. Dabei gehörte der eigene Nachwuchs zu den Highlights: Die Himmelsgarde bot nicht nur ihren Gardetanz, sondern begeisterte ebenso mit ihrem Showtanz.

D_Himmelgeist_Röschen_26012016

"Et Röschen" hat schon ihren Blutwurstorden bekommen

D_Himmelgeist_Zweijestirn_26012016

"Et Zweijestirn"

Training für die Lachmuskeln gab es mit De Frau Kühne und Et Röschen. Anna Bodewein als "Et Röschen von der Hardt" überzeugte mit ihrer Auswahl an Selbstgestrickten Liebestötern – zur Freude der Damen im Saal. Musikalisch brachte Et Zweijestirn das Publikum zum Schunkeln.

D_Himmelgeist_Konkurrenz_26012016

Die Mädchen der Himmelsgarde begutachten, was die Konkurrenz so bietet

D_Himmelgeist_Tanz_26012016

Die Kleinsten der Tanzgarde Rot-Weiss begeisterten das Publikum besonders

Die Mädchen von der Himmelsgarde beobachteten danach ganz genau, was die Konkurrenz so macht. Denn die Kinderprinzengarde Rot-Weiss zog mit ihrer Tanzgarde ein und präsentierte verschiedene Tänze, die mit einem Schaumkussorden für das Kinderprinzenpaar und einem großen Korb Süßigkeiten für die Garde belohnt wurden.

D_Himmelgeist_Prinzenpaar_26012016

Bei der Damensitzung hat Venetia Sara das Sagen

Wie Fatima Carrasco ankündigte, kam nach klein dann auch groß: Venetia Sara mit Prinz Hanno I. und Gefolge statteten den Himmelgeistern einen Besuch ab. Das Mikrofon durfte Hanno aber nur nehmen, um sich bei den Kindern im Saal dafür zu entschuldigen, am Sonntag nicht zur Kindersitzung gekommen zu sein. Bei den rund zwanzig Auftritten war der Zeitplan des Prinzenpaars so aus dem Ruder gelaufen, dass sie es nicht mehr geschafft hatten.

D_Himmelgeist_Frösche_26012016

Alle Gäste waren ist phantasievolle Kostüme geschlüpft

Mit der Jolly-Family und dem Männerballett „Körperwelten“ wurden den Damen im Saal noch weitere Höhepunkte geboten.

D_Himmelgeist_Clown_26012016

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppediz_Gruppe_Tom_14112020

Es ist Tradition bei den Karnevalisten der Hoppediz-Wache zum Beginn der Session dem Hoppeditz-Denkmal am Haus des Karnevals den aktuellen Sessionsorden umzuhängen. Daran ändert auch Corona nichts. Mit gebührendem Abstand, besonderen Hoppediz-Wachen-Masken und der Standarte als Abstandhalter fand sich am Samstag (14.11.) eine kleine Gruppe Karnevalisten zur Ordensverleihung ein. Die Mitglieder der Hoppediz-Wache bekamen anschließend ihr Survival-Paket zum Sessionsstart nach Hause geliefert.

D_Hoppeditz_1_11112020

Dass das Rednerpult im Plenarsaal des Rathauses einmal als Bütt für die Hoppeditzrede zum Sessionsauftakt dienen würde, hätte vor Corona niemand gedacht. Doch die Pademie zwingt zur Kreativität. So hatte der pünktlich um 11:11 Uhr erwachte Hoppeditz Tom Bauer am Mittwoch einen einsamen Start in die fünfte Jahreszeit. Nur CC-Präsident Michael Laumen und Stadtoberhaupt Stephan Keller lauschten seinen Worten live. Alle anderen Jecken waren vor die Bildschirme verbannt, was dort aber viele nicht vom Schunkeln abhielt.

D_Rat_Hoppeditz_10112020

Tausende von bunt kostümierten Jecken auf dem Marktplatz, die am Mittwoch (11.11.) fröhlich „Hoppeditz erwache“ um 11:11 Uhr rufen – das wird es in diesem Jahr nicht geben. Doch weiter schlafen möchte Hoppeditz Tom Bauer auch nicht und daher rechnet er mit dem neuen Oberbürgermeister Stephan Keller im Rathaus ab. Alle Jecken können live dabei sein sein über youtube oder auch interaktiv in einer ZOOM-Konferenz. Digital ist auch das Mittel der Wahl bei vielen Karnevalsgesellschaften, die mit Videos oder Livestreams wenigsten ein wenig karnevalistische Stimmung erzeugen wollen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG