Düsseldorf Karneval

D_Narrenkollegium_Dennis_24112018

Dennis Vobis ist der Präsident des Narrencollegiums und führte durch die Jubiläumsgala

Das Düsseldorfer Narrencollegium feiert 6 x 11 Jahre

Mit einer großen Gala im Club des Capitol Theaters feierte das Narrencollegium ihr jeckes Jubiläum von 6 x 11 Jahren. Dabei hatte die Gesellschaft auf den Bühne neben dem Nachwuchs auch Besuch aus den Nachbarstädten zu bieten. Präsident Dennis Vobis führte gekonnt durch den Abend und feierte auch selbst, denn er hat sein 1 x 11-jähriges Jubiläum bei der Gesellschaft.

D_Narrenkollegium_Saal_24112018

Der Club im Capitol sorgte mit Kronleuchtern und Spieglen für ein schönes Ambiente für die Jubiläumsgala des Narrencollegiums

Das Narrencollegium feiert bereits seit der Gründung im Jahr 1952 Karneval mit Niveau, Scharfsinn und hintergründigem Humor. Veranstaltet die Gesellschaft normalerweise einen urigen Dozentenfrühschoppen im Sudhaussaal „Zum Schlüssel“, hatten sie zum 6x11-Jubiläum ins Capitol eingeladen. Bei bester Stimmung präsentierte Präsident Dennis Vobis das Programm auf der Bühne, das neben lokalen Künstlern und dem Nachwuchs auch mit Gästen aus den Nachbarstädten aufwartete.

D_Narrenkollegium_Koeln_24112018

Die Kölner Garde begeisterte in Düsseldorf

Die Bürgergarde der Kölner Karnevalsgesellschaft „blau-gold“ bot ein imposantes Bild bei ihrem Einmarsch in den Saal des Capitols und die Bühne hätte nicht kleiner sein dürfen. Getreu dem Motto „gemeinsam jeck“ wurden die Gäste im Saal mit viel Beifall empfangen und lohnten dies mit einer tollen Tanz- und Musikvorstellung.

D_Narrenkollegium_Paenz_24112018

Die Pänz en de Bütt sangen gemeinsam für die Gäste

Da wirkten Ben und Mimi auf der großen Bühne im Anschluss fast etwas verloren. Doch die Pänz brachten ihr Publikum souverän auf ihre Seite und wurden danach von ihren Mitstreitern der „Pänz en de Bütt“ unterstützt.

Mit Christian Pape und seinem Partner Stefan Bimmermann waren die Lachmuskeln in Aktion, bevor die Zuschauer von den Tänzerinnen und Tänzern der Zülpischer Garde „Schwerfe bliev Schwerfe“ begeistert wurden.

D_Narrenkollegium_Pape_24112018

Christian Pape vor seinem Auftritt am Samstag

Der Ehrenpräsident des Narrencollegiums, Bruno Schmelter, hielt die Laudatio, denn es galt zwei seine Ehrensenatoren aufzunehmen: Stefan Kleinehr und Stadtdechant Msgr. Ulrich Hennes. Da gratulierte auch das Prinzenpaar bei ihrem Besuch im Club des Capitol.

Für Unterhaltung mit lokalen Tönen sorgten die Rhingschiffer, de Fetzer und die Swinging Funfares. Magisch wurde es mit Alexander Straub. Dirk und Daniel aus Oldenburg komplettierten das Jubiläumsprogramm.

D_Narrenkollegium_Ardo_24112018

Für das perfekte Tusch-Timing und die musikalischen Pausen sorgte Ardo

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_CC_Motto_02042020

Coronavirus, Kontaktverbot, Abstandregelung, Versammlungsverbot – in diesen Tagen dreht sich alle um die Corona-Pandemie. Da kommt es gerade recht, dass das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) jetzt das Düsseldorfer Motto der nächsten Karnevalssession präsentiert: „Wir feiern das Leben“.

D_Taxi_2_29022020

Der Zapfenstreich für das Prinzenpaar ist gehalten, der Hoppeditz ist verbrannt – und doch gibt es eine letzte Karnevalsfeier dieser Session in Düsseldorf. Traditionell beendet der Taxiball die Session endgültig. Im Radschlägersaal der Rheinterrassen feierten die Droschkenkutscher und ihre Gäste am Samstag (29.2.) ein fröhliches Fest mit bestem Programm.

Eindrücke vom Taxiball in der report-D-Bildergalerie auf Facebook.

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D