Düsseldorf Karneval

D_Senf_20150323

"Düsseldorf - scharf wie Mostert" verspricht das Karnevalsmotto 2015/16

Das neue Karnevalsmotto lautet: „Düsseldorf – scharf wie Mostert“

Manni hat seinen Senf dazugegeben – und schon wird ein Karnevalsmotto daraus: „Düsseldorf – scharf wie Mostert“ heißt die Überschrift der Karnevalssession Session 2015/16. Die Idee dazu stammt vom langjährigen Fernsehmoderator des Düsseldorfer Rosenmontagszugs, Manfred Breuckmann.

Fünf Wochen nach Aschermittwoch musste das Comitee Düsseldorfer Carneval eine Entscheidung treffen und den besten von 462 Vorschlägen küren. Dabei sei die Entscheidung mit großer Mehrheit für „Düsseldorf – scharf wie Mostert“ gefallen, sagte CC-Präsident Josef Hinkel: „Dieses Motto ist gleich in mehrfacher Hinsicht unverwechselbar für die Landeshauptstadt und ihren Karneval.“ Schöpfer Manni Breuckmann darf nun 2016 auf einem Prunkwagen im Rosenmontagszug mitfahren oder auf der Ehrentribüne am Rathaus Platz nehmen.

D_manni breuckmann_20150323

Sport- und Hörfunkmoderator Manfred "Manni" Breuckmann

Die Band Alt Schuss wurde vom CC auserkoren, das neue Mottolied zu dichten und komponieren. Seit 2013 wird diese Ehre im Rotationsverfahren unter Düsseldorfer Sängern und Musikern vergeben. In der Session 2013/14 sang die KG Regenbogen „Düsseldorf mekt sich fein“, in der vor kurzem zu Grabe getragenen Narren-Periode waren die Fetzer an der Reihe – mit „Traumhaft jeck“.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Rotweiss_Pripa_2_10102020

Es ist Tradition bei der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf, das Prinzenpaar der vergangenen Session feierlich zu verabschieden und das designierte Prinzenpaar willkommen zu heißen. In normalen Zeiten zwei Feierlichkeiten, an denen zahlreiche Mitglieder der Rot-Weiss Gardisten teilnehmen. Doch Corona zwingt zu Veränderungen und so gab es am Freitagabend (9.10.) einen Abend für beide Prinzenpaare: Verabschiedung und Vorstellung.

D_Kultur_Kostüm_08102020

Die Karnevalssession 2020/2021 wird in Düsseldorf nicht ins Wasser fallen – denn hier gibt es kreative Ideen, wie auch mit Corona-Auflagen gefeiert werden kann. Die Präsidenten des AVDK von 1829, Stefan Kleinehr, und der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend, Thomas Puppe, stellten am Donnerstag (8.10.) zwei neue Veranstaltungsformate vor. Im Goldenen Kessel an der Bolkerstraße wird es Rednerabende geben und im Stahlwerk sind Veranstaltungen mit Gardetanz und Musik geplant.

D_Hoppeditz_21092020

Am 11. November um 11:11 Uhr ist der Auftakt der Karnevalssession 2020/2021 und diese Eröffnung wird wohl in die Geschichte des Karnevals eingehen. Denn Hoppeditz Tom Bauer wird nicht auf dem Rathausvorplatz vor Tausenden von Jecken aus seinem Senftopf klettern. Auch wenn 500 Zuschauer vor dem Rathaus zugelassen wären, würden es einen Anreiz für die Düsseldorfer*innen geben, trotzdem in die Stadt zu kommen. Um das zu verhindern, soll der Hoppeditz abgeschirmt und nur von den Präsidenten der Karnevalsgesellschaften bejubelt, die Session eröffnen. Per Live-Stream wird dann die Rede und Musikprogramm zu den Jecken übertragen, denen empfohlen wird, zu Hause im kleinen Kreis zu feiern.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG