Düsseldorf Karneval

D_Radschläger_Saal_15022017

Nicht nur zum "Bierdeckellied" der Fetzer wogte die Stimmung bei den Damen in Haus Gantenberg

Die Damen der Düsseldorfer Radschläger verstehen es zu feiern

Damensitzungen - so ganz ohne die Herren – da sind die Radschlägerinnen tolerant. Dafür können sich die Herren an der Kleiderordnung der Minnie Mäuse im Elferrat beteiligen. Sie dürfen aber auch in ihren traditionellen bunten Sakkos mitschunkeln, lachen und Spaß haben.

Einige Eindrücke der guten Stimmung hier in der Report-D Bildergalerie

D_Radschläger_Elferrat_15022017

Fesche Mäuschen im Elferrat

Die flotte Minnie Maus, die als Präsidentin durch die Damensitzung führte, erinnerte entfernt an den Chef der Radschläger, Günther Korth. Aber der war den ganzen Abend nicht zu sehen. Der komplette  weibliche Elferrat hatte sich mit der gepunkteten Kleidung und den runden Öhrchen der Minnie Maus gekleidet.

Das Prinzenpaar Prinz Christian III. und Venetia Alina statteten den Radschlägern gleich zu Beginn der Sitzung einen Besuch ab und wurden begeistert empfangen. Hoher Besuch aus Köln kam danach ins Haus Gantenberg mit De Räuber, die mit ihren Liedern die Damen ordentlich in Bewegung brachten. Im Verlauf spielten sie dann auch das Lied „Wenn ich träum in der Nacht“, obwohl das in Düsseldorf eigentlich den Fetzern vorbehalten ist, denn die haben das Lied geschrieben. Gut fanden die Fetzer das nicht, als sie später bei den Radschlägern auftraten. Doch sie revanchierten sich: Nach „Da schwimmt ‚ne Kölner“ sangen sie ihr Lied eben noch einmal.

D_Radschläger_Fetzer_15022017

Bei den Fetzern hielt es niemanden auf den Stühlen

Doch neben den Bands gab es auch noch ein ordentliches Lachmuskeltraining für die Damen. Frau Kühne konnte so richtig von Frau zu Frau sprechen, aber auch Horst Schlag mit seinen „Männerthemen“ kam sehr gut an. Er beendet nach rund 40 Jahren auf der Bühne seine Karnevalsauftritte mit dieser Session und wurde mit großem Applaus verabschiedet. Frau Emi und Herr Wilnowski waren schon öfter bei den Radschlägern zu Gast und verstanden es wieder gänzend zu unterhalten. Ganz den Geschmack der Gäste im Saal traf Heinz Hülshoff, der nicht nur das Mottolied des Düsseldorfer Kanrevals im Repertoire hatte.

D_Radschläger_Paar_15022017

Frau Emi und Herr Wilnowski

Die Radschläger sind der zweitälteste Karnevalsverein in Düsseldorf und Günther Korth ist bereits seit über 30 Jahren der Präsident. Das Markenzeichen sind die bunten Jacken der Gesellschaft, die in diesem Jahr auch Modell für den Orden waren.

Die Radschläger feiern noch weiter. Am Karnevalssamstag (25.2.) steigt die Prunksitzung um 20 Uhr und an Rosenmontag ab 17 Uhr die Rosenmontagsparty mit DJ Mücke in Haus Gantenberg. Weitere Informationen hier.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Rosenmontag_Kritik_21032017

Traditionell nach Rosenmontag hält das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) mit seinen Mitgliedern Rückblick auf die Session. Die Bilanz war durchweg positiv, auch wenn für 2018 einige Optimierungen anstehen. Der Zug wird erneut auf der Corneliusstraße starten.

D_Karneval_2018_04032017

Der Hoppeditz ist gerade beerdigt, da geht es schon wieder los: Die Vorbereitungen für die nächste Karnevalssession starten. Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) sucht das neue Sessionsmotto und zahlreiche Vereine haben ihren Kartenvorverkauf für 2018 freigeschaltet.

D_HoppeditzBeerdigung_20170301

Eins noch – nach einer ausgiebig gefeierten fünften Jahreszeit: Der Karneval ist er dann beendet, wenn der Hoppeditz stilvoll beerdigt worden ist. Dafür sorgen seit 38 Jahren in Düsseldorf der Heimatverein Düsseldorfer Weiter, die Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze und das Düsseldorfer Narrencollegium.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild