Düsseldorf Karneval

D_Himmelgeist_Praesidentin_20150131

Fatima Carrasco moderierte den Zeltkarneval der Närrischen Frauen Himmelgeist.

Die Närrischen Frauen Himmelgeist schunkeln im Festzelt

Winterhochwasser? Das Risiko wollten die Närrischen Frauen Himmelgeist nicht eingehen. Mit ihrer Großen Karnevalssitzung zogen sie kurzerhand ins Festzelt auf dem Schützenplatz Itter.

Dort hüpfte am Samstagabend (31.1.) eine bunte Truppe auf die Bühne: Zu den Trommeln und Flöten des Tambourcorps Bilk kam der Vorstand der Närrischen Frauen in giftgrünen Perücken und wurde begleitet von der Himmelgarde Rot-Weiß, der knapp 30köpfigen Kindergarde aus Himmelgeist. Die zeigte gleich ihr Können bei einem sportlichen Showtanz.
Comedien Christiane Oliver und die Gruppe Alt-Schuss markierten dann den Auftakt zu einem rundherum gelungen Karnevalsabend. In dessen Verlauf machte das Düsseldorfer Prinzenpaar seine Aufwartung, begeisterte die Tanzgarde der Großen Hildener KG und übergab die Jolly Family der KG Düsseldorfer Originale das närrische Zeltpublikum schließlich an DJ Snake, zu dessen Musik noch lange getanzt und gelacht wurde.

D_Himmelgeist_Kopf_20150131

Der originellste Kopfputz des Abends war bei Närrischen Frauen Himmelgeist im Publikum zu sehen.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_WF_Schumacher_Köbesse_17022021

„Ohne Worte, Tränen in den Augen und Gänsehaut“ so fasste die Schumacher-Chefin Thea Ungermann ihre Gefühlswelt zusammen, als sie gemeinsam mit ihren Köbessen am Mittwoch (17.2.) einen Scheck über 2.500 Euro von der DKG Weissfräcke in Empfang nahm. Die Lackschuh-Karnevalisten hatten eine Aktion gestartet, bei der ein „Köbes-Schwein“ mit dem Geld gefüttert wurde, dass in einer normalen Karnevalssession als Trinkgeld bei den Brauerei-Mitarbeitern gelandet wäre.

D_Hoppeditz_Beerdigung_17022021

Das Wehklagen an Aschermittwoch (17.2.) zur Beerdigung des Hoppeditz war in diesem Jahr still und leise. Getrauert wurde auf Abstand und zu Hause. Zum Sessionsende und der Beerdigung des Hoppeditz im kleinsten Kreis, kam bei vielen Karnevalisten die Trauer hoch, keine Karnevalssession gehabt zu haben.

D_Rosenmontag_Tilly_15022021

Es war kurz nach 13 Uhr am Rosenmontag (15.2.) als sich die Tore an der Wagenbauhalle öffneten und acht Tilly-Mottowagen den Weg durch Düsseldorf antraten. Nicht als Konvoi, sondern einzeln drehten sie ihre Runden durch die Stadt. So sollten alle gucken können, ohne Menschenansammlungen zu erzeugen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---