Düsseldorf Karneval

D_Himmelgeist_Praesidentin_20150131

Fatima Carrasco moderierte den Zeltkarneval der Närrischen Frauen Himmelgeist.

Die Närrischen Frauen Himmelgeist schunkeln im Festzelt

Winterhochwasser? Das Risiko wollten die Närrischen Frauen Himmelgeist nicht eingehen. Mit ihrer Großen Karnevalssitzung zogen sie kurzerhand ins Festzelt auf dem Schützenplatz Itter.

Dort hüpfte am Samstagabend (31.1.) eine bunte Truppe auf die Bühne: Zu den Trommeln und Flöten des Tambourcorps Bilk kam der Vorstand der Närrischen Frauen in giftgrünen Perücken und wurde begleitet von der Himmelgarde Rot-Weiß, der knapp 30köpfigen Kindergarde aus Himmelgeist. Die zeigte gleich ihr Können bei einem sportlichen Showtanz.
Comedien Christiane Oliver und die Gruppe Alt-Schuss markierten dann den Auftakt zu einem rundherum gelungen Karnevalsabend. In dessen Verlauf machte das Düsseldorfer Prinzenpaar seine Aufwartung, begeisterte die Tanzgarde der Großen Hildener KG und übergab die Jolly Family der KG Düsseldorfer Originale das närrische Zeltpublikum schließlich an DJ Snake, zu dessen Musik noch lange getanzt und gelacht wurde.

D_Himmelgeist_Kopf_20150131

Der originellste Kopfputz des Abends war bei Närrischen Frauen Himmelgeist im Publikum zu sehen.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppediz_Gruppe_Tom_14112020

Es ist Tradition bei den Karnevalisten der Hoppediz-Wache zum Beginn der Session dem Hoppeditz-Denkmal am Haus des Karnevals den aktuellen Sessionsorden umzuhängen. Daran ändert auch Corona nichts. Mit gebührendem Abstand, besonderen Hoppediz-Wachen-Masken und der Standarte als Abstandhalter fand sich am Samstag (14.11.) eine kleine Gruppe Karnevalisten zur Ordensverleihung ein. Die Mitglieder der Hoppediz-Wache bekamen anschließend ihr Survival-Paket zum Sessionsstart nach Hause geliefert.

D_Hoppeditz_1_11112020

Dass das Rednerpult im Plenarsaal des Rathauses einmal als Bütt für die Hoppeditzrede zum Sessionsauftakt dienen würde, hätte vor Corona niemand gedacht. Doch die Pademie zwingt zur Kreativität. So hatte der pünktlich um 11:11 Uhr erwachte Hoppeditz Tom Bauer am Mittwoch einen einsamen Start in die fünfte Jahreszeit. Nur CC-Präsident Michael Laumen und Stadtoberhaupt Stephan Keller lauschten seinen Worten live. Alle anderen Jecken waren vor die Bildschirme verbannt, was dort aber viele nicht vom Schunkeln abhielt.

D_Rat_Hoppeditz_10112020

Tausende von bunt kostümierten Jecken auf dem Marktplatz, die am Mittwoch (11.11.) fröhlich „Hoppeditz erwache“ um 11:11 Uhr rufen – das wird es in diesem Jahr nicht geben. Doch weiter schlafen möchte Hoppeditz Tom Bauer auch nicht und daher rechnet er mit dem neuen Oberbürgermeister Stephan Keller im Rathaus ab. Alle Jecken können live dabei sein sein über youtube oder auch interaktiv in einer ZOOM-Konferenz. Digital ist auch das Mittel der Wahl bei vielen Karnevalsgesellschaften, die mit Videos oder Livestreams wenigsten ein wenig karnevalistische Stimmung erzeugen wollen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG