Düsseldorf Karneval

D_Modetee_Sabine_13022020

Ex-Venetia Sabine als Modell beim Modetee machte eine gute Figur im Kostüm "Arabella"

Düsseldorf: Amazonen feiern Modetee mit ihrem Hofschneider und einer Sabine, die zur Arabella wurde

Ein einmaliges Erlebnis für Gäste und Künstler ist Jahr für Jahr der Modetee des Amazonkorps in Düsseldorf. Denn neben der großen Bühne führt ein langer Laufsteg quer durch den Radschlägersaal, der beste Blicke auf die ausgefallenen Modelle und Programmpunkte bot. In mehreren Abschnitten boten die Amazonen eine Modenschau mit einer Besonderheit. Denn alles gezeigte wurde später an die glücklichen Gewinnerinnen übergeben, die die richtige Losnummer vorweisen konnten.

D_Modetee_Puppen_13022020

Zehn Modelle der Modeschüler und zwanzig, die von den Amazon kreiert wurden, konnten mit Losglück gewonnen werden

„Arabella“ hieß das erste Modell auf dem Laufsteg, dass von den SchülerInnen der Elly-Heuss-Knapp-Schule für die Modenschau kreiert worden war. Präsentiert wurde es mit einem perfekten Walk von Sabine Ilbertz, der Ex-Venetia der vergangenen Session und Anwärterin bei den Amazonen. Seit über 30 Jahren entwerfen die SchülerInnen der Schneider-Bildungsgänge der Schule in einem schulinternen Designwettbewerb Kostüme zu Karneval. Zehn von ihnen wählten die Amazonen aus und aus den Skizzen entstanden die Designerstücke, die beim Modetee auf dem Laufsteg zu sehen und zu gewinnen waren.

D_Modetee_Schule_13022020

Schulleiter Ludger Traud und Kerstin Unkrig-Kremer mit den zehn Modellen für den Modetee, die Ende janaur übergeben wurden

Die Auswahl der Entwürfe fällt immer schwer, aber wie Kerstin Unkrig-Kremer, 1. Vorsitzende der Amazonen, schmunzelnd erklärte, ist ein Kriterium die Tragbarkeit, denn schließlich wollen die Gewinner sie später im Karneval auch ausführen. Die Kostüme mit den klangvolle Namen wie „Agatha Altbier“, „Kamelle“, „Die Rhein Perle“, Kriegerin Hunahau“, „grillande“, „Heart of the Rabbit“, „Airplania“, „Nadelkissen“ und „Colourgirl“ erhielten viel Beifall vom Modetee und die Gewinner jubelten.

D_Modetee_4_13022020

Viele Unikate erfreuten die Gewinner

Über fünf Stunden Programm hatten die Amazonen für den Modetee zusammengestellt, darunter vier Modenschauen. Zahlreiche kreativ gestaltete Hüte und weitere Kostüme wurden dabei präsentiert und verlost.

D_ModeteeKreative_13022020

3 x Helau für die kreativen Damen, die Kostüme für die Modenschau gefertigt hatten

Der Höhepunkt der Preise war ein Designerkleid von Philippe Carouge mit dem Namen „schwarze Wittwe“, mit schwarzer Spitze. Schon lange ist der Designer den Amazonen verbunden und wurde von ihnen beim Modetee überrascht. Denn er wurde zum Ehrensenator und Hofschneider gekürt.

D_Modetee_Carouge_13022020

Designer Philippe Carouge mit dem Kinderprinzenpaar der Originale Lilli und Lennox

Die vielen Gäste im Saal schätzen beim Modetee die gelungenen Mischung zwischen Moden schau und karnevalistischem Programm, das auch am Mittwoch wieder viele Überraschungen bereit hielt. Nach dem Einzug der Amazonen begeisterten die Raubaue mit ihren Liedern. Die Band genoss den Laufsteg als Verlängerung der Bühne ebenso wie die folgenden Musikgruppen Rhythmus-Sportgruppe, Swining Funfares und die Big Maggas.

D_Modetee_Rabaue_13022020

Die Rabaue

Mit weniger Platz kamen Christian Pape und sein Assistent Bimmermann aus, die von den Karnevalisten nicht ohne Zugabe vom Laufsteg gelassen wurden. Für viel Schwung auf der Bühne sorgte die Tanzgarde der Prinzengarde Blau-Weiss.

D_Modetee_Pape_13022020

Christan Pape und Dr. Stefan Bimmermann

Das Prinzenpaar der Stadt Düsseldorf, Prinz Axel I. und Venetia Jula hatten sich ihre Termine extra so gelegt, dass sie den restlichen Abend gemeinsam mit den Amazonen verbringen konnten. Denn Jula ist zweite Vorsitzende bei den Amazonen und es war eine besondere Freude für sie mit ihren Damen zu feiern.

Die Gäste im Saal amüsierten sich prächtig:

D_Modetee_Zepuntke_13022020
D_Modetee_Engel_13022020
D_Modetee_Schlossnarren_13022020

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Kakalu_AltSchuss_20200221

Peter Hey lässt am Bühnenrand die Beine baumeln. Björn, Nadko, Markus und Rolf versuchen derweil, Mikrofonständer und Kabel kindersicher zu machen: Alt Schuss wurde am Freitagabend (21.2.) gestürmt. Plötzlich waren die Band auf der Bühne der Düsseldorfer Stadthalle von einigen Dutzend Mädchen und Jungen umringt – und sangen weiter. Familiensitzung bei den Karnevalsfreunden der Katholischen Jugend.

D_Südpark_Einhorn_21022020

In den Wochen vor Karneval herrschte bei den Mitarbeitern der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) im Südpark emsiges Treiben. Denn an Karnevalsfreitag zieht der Zug durch den Südpark und alle Mitarbeiter gestalten mit ihren Teams ein eigenes Motto und Kostüme. Dass dies auch in diesem Jahr allen Spaß gemachte und viel Kreatives erzeugte, sah man an dem närrischen Lindwurm, der vom Haus Deichgraf bis zum Höfchen zog.

Bilder vom Zug finden sie hier in der report-D-Galerie

D_Hammer_Göttinnen_18022020

„Hammer Jeck Jemöös“ steht in großen Lettern an der Fassade von Haus Gantenberg. Denn die Hammer Frauen verwandelten das Lokal am Dienstag (18.2.) kurzerhand in eine griechische Taverne. Unter dem Motto „Tanz der Göttininnen auf dem Olymp, ohne Hemd und ohne Strümp“ feierten sie ihre Damensitzung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D